Witterungsbedingte Häufung von Verkehrsunfällen

DruckversionPer e-Mail versenden
Samstag, 19. Dezember 2009 - 7:43

Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Mit zahlreichen, sich nach dem in den frühen Abendstunden einsetzenden Schneefall ereignenden Verkehrsunfällen musste sich die Karlsruher Polizei insbesondere in der ersten Nachthälfte befassen. Bei 44 witterungsbedingten Unfallereignissen entstand ein Gesamtschaden von ca. 150 000 Euro. Am stärksten betroffen war der Streckenabschnitt der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen KA-Süd und Rastatt, wo sich insgesamt 11 Unfälle mit einem Schaden von ca. 60 000 Euro ereigneten. Glücklicherweise verliefen nahezu alle Unfälle glimpflich, es wurden lediglich 3 Personen leicht verletzt.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen