Weingarten: Schwerer Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person auf der BAB 5

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 28. März 2012 - 20:42

Am Mittwoch kurz nach 17.00 Uhr ereignete sich auf der BAB 5, Gemarkung Weingarten, Fahrtrichtung Norden, ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Der 33 Jahre alte Führer eines Sattelzuges bremste an einem Stauende sein Schwerlastfahrzeug verkehrsbedingt ab und kam ordnungsgemäß auf dem rechten von drei Fahrstreifen zum Stehen. Ein nachfolgender 54-jähriger Lkw-Führer prallte kurz darauf, in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit, nahezu ungebremst auf den Auflieger des Sattelzuges auf. Der 54 Jahre alte Fahrer des Lkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Führerhaus eingeklemmt und zog sich schwere, lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach Einsatz der Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei konnte der Verletzte durch einen Rettungshubschrauber in ein Karlsruher Krankenhaus verbracht werden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 60.000 Euro. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis gegen 20.00 Uhr an, kurzfristig musste auch eine Vollsperrung der betroffenen Fahrtrichtung eingerichtet werden. Hierdurch kam es zu einer Staubildung von bis zu 13 km auf der BAB 5 und bis zu 2 km auf der BAB 8. Der Verkehr normalisierte sich bis gegen 20.30 Uhr wieder.  

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen