Vertrag mit Carsten Ramm bis 2020 verlängert

DruckversionPer e-Mail versenden
Dienstag, 16. September 2014 - 12:53
CR

Intendant Carsten Ramm, seit 1998 an der BLB

Der Vorstand der Badischen Landesbühne hat den Vertrag mit Intendant Carsten Ramm um weitere vier Jahre bis 2020 verlängert.

Die Vorsitzende des Trägervereins, die Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick erklärte dazu: „Ich freue mich, dass wir Carsten Ramm für eine Verlängerung seines Vertrages mit der Badischen Landesbühne gewinnen konnten. Unter seiner Leitung geht das Theater einen erfolgreichen Weg, künstlerisch und wirtschaftlich, das soll so bleiben. Seine Spielpläne verbinden Bewährtes und Neues. Und er versteht es, immer wieder besondere Akzente zu setzen, sodass das Theater für das Publikum spannend bleibt. Das unterstreichen auch die steigenden Besucherzahlen.“

Carsten Ramm, 1958 in Hannover geboren, leitet die Badische Landesbühne seit 1998. „Das Theater auch über 2016, also über das Ende der laufenden Finanzierungsvereinbarung zwischen Land und Kommunen hinaus auf sicherem Kurs zu halten, ist eine große Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, sagte Ramm. „Ich bedanke mich beim Ensemble und bei allen Mitarbeitern des Hauses, ohne deren engagierten Einsatz ein Theater in dieser Form gar nicht möglich wäre.“

Mit seiner Inszenierung des Mephisto nach Klaus Mann eröffnet Carsten Ramm am 25. September 2014 in Bruchsal die neue Spielzeit der Badischen Landesbühne auf der Großen Bühne.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen