Ur-Bruchsaler gesucht

DruckversionPer e-Mail versenden
Touristinformation möchte besondere Stadtführungen im Jahr der Heimattage anbieten
Montag, 23. Juni 2014 - 13:35

2015 wird ein außergewöhnliches Jahr – schließlich sind dann unter dem Motto „450 Jahre Spargel in Baden“ die Heimattage in Bruchsal angesagt. Und weil besondere Ereignisse besondere Maßnahmen erfordern, hat sich die Touristinformation der Bruchsaler Tourismus, Marketing und Veranstaltungs GmbH jetzt auch etwas Ausgefallenes einfallen lassen.

So werden für die öffentlichen Führungen im kommenden Jahr ungewöhnliche Stadtführer gesucht, die den Gästen aus Nah und Fern ihr ganz persönliches Bruchsal näher bringen. Oder anders gesagt: Ur-Bruchsaler zeigen den Besucher ihre Lieblingsecken in der Innenstadt. Hier ein lauschiges Plätzchen, dort das leckerste Eis; hier eine versteckte Sehenswürdigkeit, dort die beste Bratwurst. Gewiss möchte so mancher Bruchsaler auswärtigen Gästen einmal zeigen, was „sein“ Bruchsal so liebens- und lebenswert macht. Dazu gibt es 2015 die Gelegenheit!

Einzige Voraussetzung für die neuen Stadtführer: sie sollten in Bruchsal geboren und aufgewachsen sein und ihre Heimatstadt lieben. Zu welchen Plätzen und durch welche Gassen sie die Besucher führen, welche Geschichten und Anekdoten von früher und heute sie erzählen, bleibt ihnen überlassen. Hauptsache originell.

Wer Fragen hat oder sich gleich als Stadtführer-Original melden möchte, kann sich an die Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 2, 76646 Bruchsal, Telefon 07251  505 94-60, E-Mail: touristinformation [at] btmv [dot] de, wenden.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.2 (5 Bewertungen)

Kommentare

Franz-Alt-Vergütung für Stadtführer!

Um einen Anreiz zu schaffen, wollen BTMV und städtische-PR feststellen:
Natürlich werden keine Ehrenamtliche, zufällig in Bruchsal Aufgewachsene oder gar Dahergelaufene gesucht.
Denn es gilt der übliche Franz-Alt-Tarif (mit Eingemeindungs-Untergombach-Zuschlag) für Vortragende mit Bruchsaler Wurzeln.
Tarif:
30 Minuten: € 1500.
Gerne unterfüttert mit aufbereiteten Second-Hand-PPT.
Sendungsbewusstsein ist ausdrücklich er"beten".
Falls gewünscht, ist der Vortrag in Form eines Monologs genehm; die Stadt Bruchsal garantiert, dass keinerlei Diskussion stattfindet...!
PS: Es gilt...gleich anmelden...die Telefonleitungen sind rund um die Uhr zu erreichen...?

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen