Unterwegs mit Nelly. Heute: Herbstliche Weinberge bei Heidelsheim

DruckversionPer e-Mail versenden
Ein Spaziergang im Saalbachtal
Sonntag, 4. September 2011 - 5:41

Weinberge

Weinberge im Unteren Geckelter

(Text: Zitiert nach einem Artikel von Ortsvorsteher Valentin Gölz im Amtsblatt Bruchsal).

Heidelsheim, der ehemaligen Reichsstadt im Osten Bruchsals, kann man sich auf verschiedene Weise annähern: Über die B 35, den Stadtbus Max, die Stadtbahn S9 oder zwei Radwege durch das Saalbachtal. Dominiert wird der Stadtteil aus der Ferne durch das mächtige Gebäude der Malzfabrik, das wie eine Burg herausragt.

Malzfabrik

Malzfabrik

Beeindruckend ist auch die Landschaft um Heidelsheim. Es sind die zumeist sanft geschwungenen Hügel des Kraichgau, die im Osten der Gemarkung von Wald, Obstbäumen und Reben bestanden sind. Westlich des Orts dominiert vor allen Dingen der Ackerbau. Diese Landschaft eignet sich vorzüglich für Wanderungen auf ausgeschilderten Wegen im sog. Großen Wald, durch Felder und Weinberge. Von diesen gibt es genug in Heidelsheim. Im Unteren Geckelter, auf dem Altenberg, auf dem Kinzenberg.

Weinberge

Weinberge am Unteren Geckelter und am Kinzenberg

Nach einem Spaziergang laden mehrere Gaststätten zur Einkehr und zum Kosten des Heidelsheimer Weins ein. Die Sicht von den Heidelsheimer Weinbergen auf die Stadt kann sich ebenfalls sehen lassen. Der "Merianblick" auf Heidelsheim wird aus mehreren Perspektiven geboten:

Heidelsheim

"Merianblick" auf Heidelsheim

......

Heidelsheim

Diebsturm

Und nun zum kleinen Spaziergang in den Weinbergen links der Geckelterhohl:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (12 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen