Unbekanntes Rathaus?

DruckversionPer e-Mail versenden
Die alten Strukturen sind zwar noch da, aber dennoch...
Mittwoch, 23. Februar 2011 - 2:54

Rathaus

Rathaus Bruchsal, unbekannte Ansicht

Jeder kennt das Rathaus - eigentlich. Zumindest von außen. Die neue Farbe signalisiert: Seht her, die alten Zeiten sind vorbei, es herrscht ein neuer Wind!
Auch die Gestaltung des Innenraums trägt die Handschrift der neuen Rathaus-Chefin (nichts soll mehr an den Ex-OB erinnern?). Keine Spur von Erinnerung mehr, betritt man dessen ehemaliges Dienstzimmer. Die dunklen, schweren Holzmöbel sind weg, die ebenfalls im Holzton gehaltene Schrankwand ist zwar noch da, sieht aber völlig anders aus, da in dezentem Anthrazitgrau gehalten, lichte Vorhänge lassen auch viel Licht in den Raum, die Möbel sind funktional und modern und es riecht alles ein bißchen nach sehr neu. So ganz hat sie sich noch nicht eingelebt, die (nun fast nicht mehr) neue Oberbürgermeisterin. Auch das übrige Rathaus glänzt in modernem Outfit. Sehr gelungen, muß ich sagen. Über Geschmack läßt sich vielleicht streiten, ich finde jedoch, alles ist harmonisch aufeinander abgestimmt, die Farben, die Beleuchtung, die Türen. Manch einer wird aber die Bilder vermissen, die an den Wänden hingen - und das große Wandbild im Obergeschoß vor dem Sitzungssaal ( der übrigens sehr geschmackvoll wieder hergerichtet wird, noch sind dort die Bauleute am werkeln, schauen sie mal ins Video rein). Dazu meint die Oberbürgermeisterin, der sehr wohl bewußt zu sein scheint, daß dieser Fakt nicht überall auf Zustimmung stößt, daß alles gesichert wurde, photographiert und eingelagert, sie denke daran, vielleicht mal eine Ausstellung zu machen. Nun, es ist klar, daß, wenn schon renoviert und umgebaut wird, auch Außen- und Innengestaltung gleich mit in Angriff genommen werden. Der hiesigen Presse konnte man schon entnehmen, was alles neu- und umgebaut wurde, weshalb ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehe. Auf was ich jedoch eingehen muß ist dies: Wann hat es in Bruchsal schon mal eine öffentliche Rathausbesichtigung gegeben? Soweit ich mich erinnere, nie. Ist das ein Teil der neuen Transparenz? Oder ein Signal? Ohne Zweifel, die Oberbürgermeisterin hat dem Rathaus ihren Stempel aufgedrückt. Die Öffentlichkeit in Form eingeladener Medienvertreter konnte sich davon überzeugen. Herr Guth vom Bauamt, Herr Müller vom Hauptamt und Herr Killinger, persönlicher Referent der Oberbürgermeisterin zeigten das Rathaus vom Keller bis zum Dach, und ich nehme Sie in einem Schnelldurchgang mit:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (11 Bewertungen)

Kommentare

"Herr Müller vom Ordnungsamt"

Ist das nicht der Müller vom Hauptamt? Schon strafversetzt - oder...?

Herr Müller Leiter Hauptamt

Sie haben recht. Herr Müller ist natürlich der Leiter des Hauptamtes. Bitte um Entschuldigung, Herr Müller - habe den Text schon korrigiert!

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen