S21: Merkel wusste vor Volksabstimmung über Kostenexplosion Bescheid!

DruckversionPer e-Mail versenden
Freitag, 5. September 2014 - 13:36

Wie radio dreyeckland mitteilt, war schon vor der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 am 27. November 2011 die erwartete Kostensteigerung bekannt. So berichtete die Stuttgarter Zeitung bereits vergangenen Montag, 2. September 2014, exklusiv von internen Unterlagen aus dem Bundeskanzleramt zum Weiterbau von Stuttgart 21, die das Aktionsbündnis gegen S21 erhalten und mittlerweile ausgewertet hat.

Diese Unterlagen belasten Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla, der Anfang kommenden Jahres Generalbevollmächtigter der Deutschen Bahn für politische und internationale Beziehungen wird, sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel schwer:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-interne-unterlagen-freigegeben.c2270346-9723-4273-8375-75413cebeb0e.html 

Radio Dreyeckland sprach zum Thema mit dem Politologen und Pressesprecher der Initiative Parkschützer, Matthias von Herrmann:

Rundfunkinterview

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (9 Bewertungen)

Kommentare

Der Politik waren explodierende Kosten bekannt...

...haben Sie etwas anderes erwartet?

Merkel wusste vor Volksabstimmung über Kostenexplosion Bescheid!

Die Mutter allen Übels!

Eine Volksabstimmung

zu S21 war das nicht. Es war eindeutig eine Volksverarsche. Und wenn heute Entscheidungsfindungen und Anmerkungen dazu geschwärzt werden, bedeutet dies nur, dass das dumme Volk nicht wissen darf, was im Hintergrund abgelaufen ist. Ich sehe ein, dass zur Entscheidungsfindung eine gewisse Geheimhaltung notwendig ist, aber in einer Demokratie müßte das Verfahren nach der Entscheidung transparent gemacht werden.

Warum fällt mir einentlich immer "Bananenrepublik" ein, wenn ich den Namen Pofalla höre oder lese? Bei dem Hintergrund, wie die Entscheidungsfindung S21 weiterzubauen abgelaufen ist, wird der Wechsel Pofallas vom Kanzleramt zur DB noch unerträglicher.

Vetterleswirtschaft, Klüngel, Spezlwirtschaft, alles unausrottbar. Und auf Geheimhaltung angewiesen.

Ein Jubiläum wird gefeiert, 25 Jahre Fall der Mauer (Untergang der DDR). Die friedliche Revolution wird gelobt, das hätte es noch nie gegeben! Wo bitte, war da eine Revolution? Glaubt wirklich jemand, wenn die DDR nicht pleite gewesen wäre, dann hätten die Montagsdemos die Staatsführung beeindrukt? Da werden Demonstrationen zu Revolutionen hochgespielt, da werden Trittbrettfahrer zu Bürgerrechtlern und versehentlich zu Staatspräsidenten, weil die SPD einen Kandidaten der Merklel zum Trotz aufgestellt hat.

Da macht man den jungen Leuten glauben, die Sozialabgaben würden unerträglich hoch, wenn menschenwürdige Renten bezahlt würden. Dabei werden gerade die jungen Leute durch die Absenkung des Rentennieveaus am meisten betroffen sein. Dafür hat man eine Riesterrente eingeführt, die Wenigverdiener sowieso nicht bezahlen können, dafür aber war Walter Riester danach im Aufsichtsrat von Union Investment. So sorgt man vor.

Die Zahl der Rentner, die Renten unterhalb des Sozialhilfesatzes bekommen stieg 2013 um 7,4 Prozent auf 499.000. Und der Anstieg wird weiterhin drastisch sein. Dreißig Jahre Arbeitsleben bei einem Durchschnittsverdienst in die Rentenkasse gezahlt setzt den Menschen finanziell gleich mit jemand, der nie einen Handstreich zum Volksertrag beigetragen hat? Und das Rentenniveau soll noch weiter abgesenkt werden. Und um den Reallohnanstieg nicht in der Rente übernehmen zu müssen, wird die Basis verbreitert, d.h. es werden neuerdings Minilöhne in die Berechnung einbezogen.

Die Regierung hat viele Arbeitsplätze geschaffen. Soviele, dass manche zwei oder drei oder sogar vier Jobs haben. Und man geht ja heute auch ins Jobcenter, denn Arbeit vermitteln die ja gar nicht mehr.

Weshalb dürfen eigentlich die "Gutverdiener" über die Einkommen der restlichen Bevölkerung entscheiden? Ach so, das hat mit Demokratie zu tun. Und was hat die SPD mit sozial zu tun, die CDU mit christlich. Obwohl, bei der CDU ist es in Ordnung, sie sind barmherzig.

https://www.youtube.com/watch?v=TlBS5_C5Y6Q

Der beste Platz...

Loriot

Kann mich Loriot nur anschließen

Füge aber trotzdem noch eigene Zitate aus meinem "Fragmentwerk"  an:

"Wer wenige Informationen aufnimmt, kann sich leichter eine Meinung bilden."

"Sich eine Meinung zu bilden kann unter Berücksichtigung vieler Gesichtspunkte sehr anstrengend sein." "

"Eine ausgeswogene Meinung nachhaltig zu vertreten ist schwer."

Fazit: Unter Berücksichtigung sämtlicher Fakten kann niemand eine Meinung überzeugend vertreten."

Deshalb halte ich es mit dem großen Philosophen Immanuel Kant - der schrieb einmal: "Man muss gut sein und das Übrige erwarten."

Auch unter Berücksichtigung...

Ihrer Zitate könnte man die neue Euromünze vertreten, da die Regierungen nach Meinung vieler durch die Bank weg die Füße des Großkapitals küssen und für das Volk, dem sie eigentlich dienen sollten, mehr oder weniger nichts übrig haben..;-)  Dann entstehen aus dem Volk heraus solche Sachen wie die "Neue Euromünze", welche zeigt, was das Volk fühlt....

Neue Euromünze

Aha

Und wie fühlt das Volk nun?

Kann ich aus der "Münze" (die sicherlich ein Stammtischkracher ist) jetzt nicht ersehen.

 

Tja

Tja, wie sich "das Volk" nun fühlt, ist auch für mich nicht ersichtlich ...

Ersichtlich ist allerdings, dass hier von den Herren auf Stammtisch-Niveau "diskutiert" wird - sehr plakativ und sexistisch; und nicht "zielführend".
Jedenfalls nicht zum Thema ... :-))

Entschuldigung für die "Störung" des Unterrichts, Herr Oberlehrer ...

Das sieht man doch

Große Teile des Volkes wie Rentner, Hartz IV-Empfänger, prekär Beschäftigte usw. fühlen sich von der Regierung g... äh, ich meine, sie fühlen sich recht unwohl unter dieser Regierung ;-)

Unverschämt

ist die Äußerung von Beobachter3 auf meinen Kommentar "Eine Volksabstimmung". Ach, ich war nicht gemeint? Ich fühle mich aber angesprochen mit "Herren" diskutieren plakativ und sexistisch.

Aber was war von Beobachter3 denn schon zu erwarten? Fakten diskutieren? Nein! Dumme Sprüche ablassen? Ja! Spass verstehen? Nein! Da genügt auch nicht ein ":-))".

Was sieht man?

Ich sehe da ein kopulierendes Pärchen , nicht mehr und nicht weniger.

Die Frau (sorry, das Volk) fühlt sich unwohl? Warum? Vielleicht ist "das Volk" gerade in Ekstase...

Sorry, sind Sie mir nicht böse, das ist sowas von bescheiden. Ich sehe es auch als Stammtischniveau, ging schon mal besser. Loriots Spruch ist witzig, das hier ist es nicht...

Und nochwas: Die armen Rentner, klar, die sind besonders benachteiligt., was sollen da zukünftige Rentnergenerationen sagen?

 

 

 

 

Spaßvogel

Tja, gerade Sie, werter Filou , sind ja hier dafür bekannt, besonders viel Spaß zu verstehen...

Zum Thema: Sorry, wenn ich irgendwelche ranzigen Altherrenwitze lesen will, dann brauche ich dafür nicht diese Plattform. Das ist schon bei anderen Themen aufgefallen, wie zB der Diskussion um den Straßenstrich (Stangenspargel mit Soße, ich lach mich schlapp...). Insofern war es schon oft sexistisch und ich finde es kein Wunder, daß sich hier die wenigen Frauen nicht unbedingt wohlfühlen, sondern zunehmend angegriffen.

Ich denke, man könnte sich hier mal ein wenig überlegen, daß sich ev. Menschen beleidigt fühlen. Nicht nur Frauen in der Diskussion um den Strich, vielleicht auch Migranten in der Diskussion um den Tafelladen oder Schwule , denen pauschal unterstellt wird, "Jungs anders zu sehen". 

 

Tja

werte Morticia, man muß halt auch den Symbolgehalt mancher Darstellung hinterfragen. Hier war es  recht einfach, die Erklärung wurde ja mitgeliefert. Was meinen sie, weshalb sich Teile des Volkes (siehe oben) unter dieser Regierung recht unwohl fühlen? Weil diese Regierung sich besonders für sie einsetzt? Sie als Mitglied der künftigen "Rentnergeneration" dürften wohl auch nicht sehr amused sein, wenn Sie das Handeln der Regierung in dieser Hinsicht bewerten.

Im Übrigen sollten sie mal Ihre gekünstelte Aufgeregtheit ablegen, das macht nur alt und häßlich, und ein bisschen Humor glättet die Falten....Sie wissen doch: Lachen macht gesund...

.

.

Was soll das?

Was soll das eigentlich ständig?

Ich bin das hier wirklich leid . "Humor glättet die Falten" und dergleichen. Bleiben Sie doch in ihrer Argumentation EINMAL sachlich , ist das so schwer?

Welchen "Symbolgehalt"? Wenn "das Volk" ach so unzufrieden wäre mit "der Regierung", dann hätte es vermutlich anders gewählt, hat es aber nicht. Das kann Ihnen oder mir gefallen oder auch nicht. Im Übrigen ist "die Regierung" nicht vom Himmel gefallen, sie geht aus dem Volk hervor, ansonsten steht es jedem frei, eine eigene Partei zu gründen, bitte, nur zu.

Das sind doch, sorry, Nullachtfünfzehnparolen.

Und mein Humor hört nunmal da auf, wo andere beleidigt oder verächtlich gemacht werden, das ist hier mittlerweile Gang und Gäbe, Man muss nicht jeden Mist posten, ohne ihn zu hinterfragen. Sie mögen die "Münze" witzig oder gar symbolträchtig finden, ich finde sie platt und dumm.

Und ich finde auch anderes platt und dumm, was hier teilweise gepostet wird.

Ich habe Beispiele genannt, lesen Sie es nach, das sind teilweise Angriffe gegen Minderheiten, die so nicht hinzunehmen sind. Und es ist (zB bei der Diskussion um Homosexuelle) eine Schande, daß das überhaupt stehen bleibt.

Es mutet hier so an, als würden hier Herren um die 70 ihr angestaubtes, politisch korrekt übertünchtes Weltbild pflegen. Homosexuelle sind scharf auf Jungs, kinderlose Frauen eigennützige Egoistinnen, Migranten Abzocker, mehr kommt da nicht rum. Ach ja, man ist sehr friedensbewegt und ökologisch korrekt. Nunja, schöne alte Welt...

 

 

Kannitverstan

Meine Aussage: "Dabei werden gerade die jungen Leute durch die Absenkung des Rentenniveaus am meisten betroffen sein."
Ihre Antwort: "Die armen Rentner, klar, die sind besonders benachteiligt., was sollen da zukünftige Rentnergenerationen sagen?"
Was soll man da noch sagen? Inhalte verdrehen, Sätze aus dem Zusammenhang reißen, alles klar.

@ Morticia

Der Kommentator-Herren-Klub hier diskreditiert sich selbst - durch seine eigenen Kommentare.
Man braucht gar nichts mehr dazu zu sagen; diese Mühe kann man sich sparen.

Bsp.:
"Im Übrigen sollten sie mal Ihre gekünstelte Aufgeregtheit ablegen, das macht nur alt und häßlich, und ein bisschen Humor glättet die Falten....Sie wissen doch: Lachen macht gesund..."

Ich bin es auch leid ...
Schade um die Möglichkeit einer "unabhängigen" Netzzeitung für Bruchsal.

Sie müssen ja

ein völlig verbitterter Mensch sein, liebe Morticia. Mit tierischem Ernst und Wadenbeißer-Mentalität kommt man im Leben nicht voran. Ein bißchen freundlicher bitte, wenn's denn geht, lockerer werden, in den Spiegel schauen und lächeln, vielleicht mal auch in  die Natur gehen, dann legt sich die innere Verkrampftheit vielleicht. und wenn's nicht hilft - es gibt auch fernöstliche Meditationsmethoden :-)

Es ist eine Schande ...

Es ist eine Schande, was sich hier einige Kommentatoren an persönlichen Beleidigungen leisten dürfen, ohne dass die Admins/Blogbetreiber einschreiten !

Und auch deshalb, weil es rein gar nichts mit dem Thema zu tun hat; es geht diesen Herren nur um das Rausekeln von Mit-Diskutanten, die nicht ihrer Meinung sind, um das Zementieren ihrer "Meiningshoheit" hier im Blog.

Man komme mir nicht wieder damit, dass halt hier angemeldete Personen unkontrolliert/unbesehen ALLES posten können/dürfen.
Denn dann wird es hier demnächst möglich sein, nicht nur Münzen mit kopulierenden Paaren zu posten, sondern auch z. B. Gegenstände mit Hakenkreuz o. ä.
Wohl bekomm`s ...

Nachtrag

Nachtrag:

Sorry wegen des Tipp-Fehlers:

Es müsste natürlich "Meinungshoheit" heißen.

@Beobachter3

Ist ja bekannt, die Herren haben einfach den Überblick.

So dürfen wir nicht nur nahezu täglich von ihrer Weisheit bez. weltpolitischer und gesellschaftlicher Zusammenhänge profitieren, sondern auch Fernanalysen der Persönlichkeit ihnen völlig fremder Personen genießen. Ihre geballte Lebensweisheit befähigt sie auch hierzu.

Es bleibt eigentlich nur, Danke zu sagen !

Wer wäre nicht dafür prädestiniert, zB die Lebensplanung junger Frauen zu beurteilen, wenn nicht Männer jenseits des Rentenalters? ;-)

Wer zB über sexistische Witzchen oder Anspielungen nicht lauthals loslachen kann, der sollte mal in sich gehen und den eigenen Humor auf die Probe stellen. Da kann nur etwas nicht stimmen! Humor ist, wenn man trotzdem lacht, hilft nicht nur gegen Falten, sondern generell gegen innere wie äußerliche Hässlichkeit.

 

 

 

Da beschweren sich ja

genau die zwei Richtigen, weshalb ich Ihnen beide einige Ratschläge geben darf, bei deren Beherzigung man vielleicht wieder ernsthaft mit Ihnen diskutieren könnte:

-Achten sie auf die Etikette. Werden sie nicht gleich, wenn Sie anderer Meinung sind, giftig und unsachlich, sondern

-gehen sie sachlich und emotionslos auf Argumente anderer ein, lehnen sie solche nicht undifferenziert in Bausch und Bogen ab, 

-dies gilt insbesondere, wenn es um Ihr inneres Gutmenschen-Gefühl geht. Sie lassen dann überhaupt nichts mehr gelten, und seien es sogar nachgewiesene Tatsachen. "Bauchgefühl" und Emotionen sind keine guten Ratgeber...

-denn Sie lassen sich dann dazu hinreißen, recht aggressiv zu reagieren, gerade auch, was die Ausdrucksweise angeht (s. oben Etikette). Sie selbst spielen dann die "beleidigte Leberwurst", wenn auf Sie nach dem Motto: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" reagiert wird.

-Und: Verdrehen Sie nicht laufend Tatsachen, reißen Sie nicht einzelne Sätze aus dem Zusammenhang und interpretieren diese dann auch nicht noch bewußt falsch, dann sind Sie auf dem richtigen Weg, ansonsten sie nicht ernst genommen werden und auch niemand ernsthaft mit Ihnen diskutieren will.

Speziell noch an Beobachter3: Sie sollten Ihren inneren Wertekompass korrigieren und neu justieren, wenn Sie glauben, daß Sie oder Morticia von irgendwem persönlich beleidigt werden. Es ist typisch für Leute wie Sie, daß sie zwar austeilen können, aber nichts einstecken.

Sie haben nun schon einige male angedeutet, daß Sie sich aus diesem Portal abmelden würden. So lange Sie solche Sachen wie oben abliefern, habe ich nichts dagegen. Aber nein, sie kommen immer wieder aus der Deckung, um in die Waden zu beißen oder an den Baum zu pinkeln und nicht, um ergebnisorientiert zu diskutieren, sondern  einzig und allein, um wieder mal eine Störung zu platzieren. So lange sie dieses Defizit nicht auszugleichen bereit sind, ist es vollkommen nutz- und sinnlos, auf Ihre Beiträge auch nur ansatzweise einzugehen. Ansonsten an alle beide: Calm down and cool down!

Erbarmen!

Es wurde sich doch nun schon ausreichend für Belehrungen, Schönheitstipps usw bedankt.

Noch mehr Belehrungen? Och nö, bitte nicht!

Aber wenn es Ihnen Spaß macht, lesen Sie doch ihre eigenen Beiträge und vergleichen sie mit ihren "Richtlinien", nur so zum Spaß.

Ihre "nachgewiesenen Tatsachen" kennt man, aber seis drum, frohes Schaffen weiterhin.! Gerade von Menschen mit Ihren Vorstellungen braucht sich hier kein User, wirklich kein einziger, belehren oder sich irgendwelche "Defizite" nachsagen zu lassen !!!

Und von wegen "beleidigte Leberwurst" und "einstecken": Ich musste Ihnen hier schon teilweise Ihre eigenen Zitate raussuchen, die Sie schlichtweg bestritten haben, da kam dann keine Reaktion mehr. Von Ihnen lasse ich mir mit Sicherheit nicht vorwerfen, falsch zu zitieren oder Dinge aus dem Zusammenhang zu reißen. Was Sie hier abliefern ist unter aller Kanone. Ich würde an Ihrer Stelle ganz kleine Brötchen backen, aber wirklich ganz kleine !

Wette

Wir haben hier eine Wette abgeschlossen, Morticia will das letzte Wort haben und sie wird kein einziges Wort zu dem Artikel verlieren und nicht zu meinem ersten Kommentar. Nur Spam. Bitte, bitte, lassen Sie mich diese Wette gewinnen, es geht um 10 Euro!

Sie haben gewonnen

Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen....

Löschung

Ich möchte einfach nur darum bitten, mein Konto hier zu löschen. Danke!

Es ist einfach so nicht mehr tragbar, wie das hier abgeht.. "Wetten"  auf Kommentare abschließen, aber andererseits von Toleranz faseln. Ich hab wirklich genug!

Das ist bedauerlich

denn Sie können, wie ich hin und wieder festgestellt habe, durchaus sachliche und objektive Beiräge liefern, wenn Sie Ihre Emotionen beiseite lassen....Und aus dem Beitrag zur Toleranz hätten Sie durchaus etwas lernen können.

Was muss man tun,

um hier gelöscht zu werden? Einen schriftlichen Antrag stellen?

Ich hab es doch jetzt ausgeführt, daß ich nicht mehr belehrt und von oben herab behandelt werden möchte, geschweige denn sonst wie beleidigt. Bitte mein Konto einfach löschen!

Ich habe die Schwulendiskussion und die Tafelladendiskussion schon unsäglich gefunden, aber dachte, es würden Konsequenzen gezogen (obwohl der Mist nach wie vor da steht), scheint aber nicht so zu sein. Es folgte die Sache mit den Kinderlosen ("Schmarotzer") , die jetzt aktuelle zu öffentl. Plätzen ("Gesocks") und immerwährende persönliche Angriffe Mitdiskutanten gegenüber ("verbittert" usw), gepaart mit einem großväterlichen Belehrungston. Ist für mich einfach nicht tragbar. Wenn man den Weg gehen möchte, die Diskussion auch bei solchen Dingen nicht zu unterbrechen, dann  ist es eben so, ich möchte mich daran nicht beteiligen.

Ich bin keine 12 mehr und möchte mich ungern wie eine 12-jährige behandeln lassen, vor allem nicht von Menschen, die ihrerseits noch nichtmals das aktuelle Bildungspaket begriffen haben oder Homosexuellen unterstellen, sich an Kinder ranzumachen. bzw Frauen ohne Kinderwunsch unterstellen, sie wären "Schmarotzer". Es ist und bleibt eine Unverschämtheit, daß solche Leute sich hier dazu aufschwingen, anderen "Defizite" anzudichten oder ihre Psyche analysieren zu wollen . Und deshalb möchte ich hier raus sein, so schnell wie möglich...

So einfach ist das

Einfach nicht mehr schreiben und gut. Und nicht mehr hineinschauen und nicht lesen. Ich wundere mich über deine Probleme, denk dir doch nur einfach deinen Teil. Ich glaube, auch wenn diene Mitgliedschaft gelöscht wird, deine Beiträge bleiben stehen. Also tschüssile

Zu einfach?

Dachte ich auch.
Aber ich habe den Eindruck, das ist ihr zu unkompliziert. Wahrscheinlich regt sich Madame Morti jetzt auch wieder darüber auf.
Vielleicht ist es ja diffamierend oder intolerant oder so.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen