Der Rassist in uns - ein Experiment

DruckversionPer e-Mail versenden
Samstag, 12. Juli 2014 - 18:18

Während im Hauptprogramm von ARD und ZDF zu den besten Sendezeiten hochbezahlte "Künstler" ihre Gesangsübungen vollführen dürfen, billig abgedrehte Liebes- und Heimatgeschichtchen die Sendeplätze füllen und langweilige Quiz- und Rateshows die Sendekanäle verstopfen, findet das wirklich spannende Fernsehen in den Spartenkanälen von ARD und ZDF statt.

So zeigte ZDF neo vergangenen Mittwoch die absolut sehenswerte Dokumentation "Der Rassist in uns". 39 Menschen haben sich bereit erklärt, an einem Selbstversuch teilzunehmen, ohne genau zu wissen, was auf sie zu kommt.

Während DER SPIEGEL seine Vorbehalte gegen das Experiment hat:    Soziales Experiment bei ZDFNeo: Wer ist hier Rassist? schreibt die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Erhellender Psychoterror - Blauäugige gegen Braunäugige.

Das Experiment versucht zu erklären, wie Rassismus entsteht - und wie er sich anfühlt. Anschauen.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (6 Bewertungen)

Kommentare

Man stelle sich einmal vor

Man stelle sich einmal vor, autochtone Europäer würden bei einer öffentlichen Veranstaltung verlangen, dass alle Dunkelhäutigen den Raum verlassen sollten…

Rassist

Ich hatte mir die neue 30 Minuten-Show in ZDF Neo angesehen und war auf dem Sender hängen geblieben. Nach der ersten Minute wurde ich aufmerksam und konnte nicht glauben, was ich hörte und sah.

Aufmucken wurde sofort unterdrückt, wer dabei sein (mitmachen) wollte, musste sich ducken. Die kruden Thesen des Experimentleiters wurden z.T. kritiklos hingenommen. Aber auch von den Diskriminierten ließen sich die meisten die schlechte Behandlung gefallen, sie wollten dabei sein und das Ergebnis sehen (Neugier). Ja, dabei sein wollten sie alle, auch damals ... (oder fast alle).

Herausragend war für mich die junge Frau, die den grünen Kragen wieder anlegte, als sie sichtlich berührt die Situation des Farbigen im Vergleich zu sich erkannte (er kann den "Kragen" nicht ablegen).

Aus meiner Sicht trifft der Titel der Sendung nur einen Teil des Problems. Denn Rassismus ist nur ein Teil des Problems der Diskriminierung von Teilen der Gesellschaft, egal ob dies eine andere Hautfarbe, ein anderes Geschlecht, eine andere Religion, die ethnische  oder die soziale Herkunft ist.

An so einfache Dinge wie Lohn denkt dabei noch gar niemand. Wieso ist die Arbeit einer Gruppe von Menschen mehr Wert als die von anderen Gruppen? Wieso haben Kinder aus sozial benachteiligten Schichten schlechtere Aufstiegschancen? Wieso gibt es Mobbing in Betrieben und an den Schulen? Ist dies nicht auch nichts anderes als Diskriminierung?

Was bedeutet es, Schüler in gute und schlechte einzuteilen? Beginnt hier nicht die Abwertung? Ist dann nicht ein Ausländer mit schlechten Sprachkenntnissen und ohne Ausbildung automatisch ein "schlechter" Schüler?

Unsere Gesellschaft verlangt Anpassung um jeden Preis. Wenn du rebellierst, bist du raus (wie im Film). Du kriegst dann nichts mehr mit von Kaffee und Kuchen (im Film). Wie soll man erkennen, was gute und was schlechte Abwertung ist? Vergleichen wir den Ermittlungsaufwand beim Buback-Mord mit den NSU-Morden.  War der eine mehr Wert als die anderen?

Ist es nicht paradox, wenn in unserer Gesellschaft vermeiden von Diskriminierung angesagt ist und auf der anderen Seite alles getan wird, um Diskriminierung aufrecht zu erhalten?

Dieses Thema wird uns (in der Gesellschaft) hoffentlich noch lange beschäftigen.

ich bin blauäugig. Nach 10

ich bin blauäugig. Nach 10 Minuten musste ich abschalten, weil ich so wütend geworden bin und so ein dermaßen mulmiges Gefühl im Bauch hatte, dass mir schlecht wurde. Sorry, ich schau mir das erst an wenn braunäugige so diffamiert und schlecht behandelt werden.

Fremd im eigenen Land

Umgekehrt

Schulproblem@ Filou:

Da könnte man umgekehrt auch formulieren, wie im Leben schon oft gesehen, dass Mitglieder von bestimmten Familien trotz dass sie schlechte Schüler waren am Ende doch die (wesentlich) besseren Jobs und Verdienstmöglichkeiten haben.......

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen