Pilgern auf Bruchsalerisch

DruckversionPer e-Mail versenden
Eine virtuelle Pilgerfahrt für Daheimgebliebene
Donnerstag, 27. Mai 2010 - 21:15

Pilgern auf bruchsalerisch

von Bruchsal zum Camino Francés

Pilgern ist populär. Immer mehr Menschen gönnen sich eine Pause vom hektischen Alltag, packen den Rucksack und gehen auf Wanderschaft. Besonders seit Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg", in dem der TV-Unterhaltungskünstler seine eigene Pilgerfahrt weg von Stress und Leistungsdruck nach Santiago de Compostela im galicischen Westen Spaniens schilderte, dort wo nach antiker Vorstellung die Welt am Cap Finistèrre, dem "Ende der Welt", aufhörte. So ist der Camino Francés vom Südwesten Frankreichs über die Pyrenäen und einmal quer durch den Norden Spaniens nach Santiago de Compostela zwar nur einer von vielen Jakobswegen in Europa, aber eben auch der Klassiker. Runde 800 Kilometer mit Tagesetappen von knapp über 20 bis 40 Kilometern erfordern ca. 5 Wochen, wenn man den Ehrgeiz hat, den kompletten Weg zu Fuß auf sich zu nehmen. Dabei ist sportlicher Ehrgeiz nur eine der Anforderungen, die der Weg dem Wanderer abverlangt. Schlafsäle für bis zu 50 Pilger in den Herbergen entlang des Wegs sind gewiss nicht jedermanns Sache und erfordern neben Ohropax im Marschgepäck auch jede Menge Geduld. Geduld, wohl eine jener Tugenden, die man sich als Gewinn von einer solchen Reise erhofft. 5 Wochen zu Fuß, alleine und beladen mit allem, was zum Leben notwendig ist.

Für viele mitten im Erwerbsleben Stehende bleibt eine solche Pilgerfahrt dagegen ein Traum. Wehmütig lauschen sie den Reiseberichten derjenigen, die sich, uralter chrislicher Tradition folgend, auf den Weg gemacht haben hin zu dem einen Ziel. Andere hätten die Zeit, doch nicht die körperlichen Voraussetzungen für einen solchen Weg. Wieder anderen fehlt dagegen jedwedes Verständnis dafür, wie Menschen sich - freiwillig - einer solche Tortur unterziehen können, wo die Alternative Mallorca doch bequem in 2 Stunden mit dem Flieger zu erreichen ist.

Wie auch immer Sie zum Pilgern stehen, wir bieten Ihnen in den nächsten 4 Wochen auf BRUCHSAL.ORG eine virtuelle Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela an, die in Echtzeit um Bilder und Eindrücke vom Jakobsweg mit authentischen GPS-Daten erweitert wird. An Ihrem Rechner begleiten Sie einen Bruchsaler Pilger in Google Maps auf dem Camino Francés.

Hinweis: Bitte betrachten Sie die Aktion als Experiment. Der Zweck dieser  Reise ist nicht die Fotodokumentation. Alle Bilder entstehen nebenbei, neue Fotos werden in unregelmäßigen Abständen hochgeladen, da nicht überall unterwegs Internetzugang vorhanden ist. Alles ist authentisch, nichts ist geplant, so ein bisschen wie im echten Leben. Wenn Sie Lust haben, lassen Sie sich auf das kleine Experiment ein und genießen Sie die Eindrücke:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.2 (10 Bewertungen)

Kommentare

Das hier übrigens für alle,

Das hier übrigens für alle, die mal auf huttenheimerisch Pilgern wollen: http://www.caj-freiburg.de/de/artikel/jugendwallfahrt-2010

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen

Auch auf bruchsal.org: