Philippsburg - Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 3. Dezember 2014 - 18:52

Philippsburg-Huttenheim (ots) - Zwei durch Rauchgas leichtverletzte Personen und ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro waren am Mittwochnachmittag die Bilanz eines Wohnungsbrandes in Huttenheim. Vermutlich ein defekter Ölofen führte gegen 17.05 Uhr zu einer Verpuffung desselben in einem Anbau eines in der Waldstraße gelegenen Mehrfamilienhauses. Erste Löschversuche der bei Brandausbruch anwesenden Personen scheiterten jedoch. Der 39-jährige Mann und eine 50 Jahre alte Frau trugen dabei leichte Rauchvergiftungen davon, die glücklicherweise keiner Behandlung im Krankenhaus bedurften. Den mit rund 50 Kräften vor Ort geeilten Wehren aus Philippsburg und Oberhausen-Rheinhausen gelang es binnen einer halben Stunde, die Flammen zu löschen. Bis dahin war der Anbau allerdings weitgehend ausgebrannt. Unterstützend waren weitere Feuerwehrleute des KKP mit Wärmebildkamera im Einsatz. Zur Versorgung der Verletzten waren drei Rettungsteams mit einem Notarzt sowie die Huttenheimer DRK-Ortsbereitschaft vor Ort.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen