Phil interviewt seine Tante Jutta aus Bruchsal-Untergrombach

DruckversionPer e-Mail versenden
Reisen ist was für Mädchen - Jutta hat das Reisen einfach im Blut
Dienstag, 9. März 2010 - 13:46

Das Internet ist schon eine feine Sache. Da surft man rumunnum und schwupps findet man jemanden, den man seit gefühlten 1000 Jahren nicht mehr gesehen, geschweige denn gesprochen hat.

So erging es mir mit Jutta Ritz aus Untergrombach. Zunächst nahm ich Kontakt zu Jutta Ritz, die mir zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr erinnerlich war, mittels E-Mail und unter Verwendung der

Jutta

Phils Tante Jutta aus Untergrombach

förmlichen „Sie"-Ansprache (Sehr geehrte Frau Ritz) auf. Kurz darauf erhielt ich eine E-Mail-Antwort mit folgender Einleitung: „hallo rolf, wir kennen uns doch ein bisschen von ganz ganz ganz früher.... du bist doch der bruder von tamara? oder nicht?" Wie Recht Jutta hat.

Der Grund für meine Kontaktaufnahme war ein Interview, das Juttas Neffe mit ihr führte und in seinem Blog veröffentlichte. In diesem Interview berichtet sie über ihre Reisen in viele Länder weltweit. Die erste große Reise unternahm sie "Von Deutschland aus per Anhalter nach Griechenland durch das damals noch komplette Jugoslawien, dann mit dem Schiff nach Ägypten, Sudan, Zentralafrika, Kamerun, Nigeria, Niger, Algerien, Tunesien, Frankreich. Eine große Schleife, 6 Monate lang" zusammen mit ihrem damals drei Jahre alten Sohn. Im Mittelpunkt des Interviews stehen jedoch nicht Reiseeindrücke. Die Untergrombacherin berichtet über Probleme beim Reisen, insbesondere für allein reisende Frauen, möchte jedoch Frauen Mut machen, sich zum Alleinereisen zu trauen: „Also Mädels, packt die Koffer :)"

Hier der Bericht:

REISEN IST WAS FÜR MÄDCHEN

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Hat mit dem Inhalt nix zu tun...

... nur bei "Tante Jutta" hat's geklingelt. Und vielleicht freut sie sich ja.

http://www.myvideo.de/watch/3078083/Oe_La_Paloema_Boys_Oe_La_Paloema

:-)

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen