Peinlichkeit kennt keine Grenzen

DruckversionPer e-Mail versenden
und macht auch nicht vor Bruchsal halt
Dienstag, 16. September 2014 - 12:40

Du meine Güte. Was hat sich Bürgermeister Ulli Hockenberger nur gedacht, als er an vorderster Front stehend bei diesem "Event" mit gemacht hat. Vielleicht hat sich die Oberbürgermeisterin geschämt und den Bürgermeister zum Mitmachen verdonnert? Zu hoffen wäre es - für ihn.

Hocki

Eines demonstriert der Gesang der vorgeblich 100 Bruchsaler Gesangeskünstler: Bruchsaler können definitiv NICHT singen! Und das, trotzdem die Sängerschar drei Stunden lang mit dem Moderator zusammen übte, wie dieser äußerst stolz in seiner Ansage äußert.

Allerdings hat das von dem Radiosender kreierte Bruchsaler Stadtlied "ich geh' durch die Stadt und seh' das Schloss dieser Stadt" tatsächlich das Zeug zum neuen Bruchsaler Gassenhauer. Vorbei die Zeiten vom "Brusler Dorscht", begeistert doch dieser absolut einmalige heimatliche Sangesknüller "Ich geh' durch die Stadt und seh'das Schloss dieser Stadt" ebenso wie die anlässlich der Heimattage in Bruchsal propagierten heimatlichen Events wie "Wir schälen Spargel in der Stadt" oder "Wir fahren Rad im Kreis in dieser Stadt" oder einer der absoluten Höhepunkt der Bruchsaler Heimattage, der Baumschnittkurs "Mein Freund der Baum".

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.3 (12 Bewertungen)

Kommentare

Stadtlieder/neue Welle

Dies ist regelmässig was zum Fremdschämen - ich erinnere mich noch lebhaft an: "In Heidelsheim - da bist Du nie allein!" - ein Grund mehr für mich gerade dort nicht hinzuziehen (Vorsicht Ironie)....

Das "Grauen"...

...kennt keine Grenzen.

Entschuldigung.... Nach

Entschuldigung.... Nach diesem Lied wird in 5 Jahren kein Hahn mehr krähen. Dagegen wird der Brusler Dorscht noch in 100 Jahren ertönen. Wie auch immer.

Lied?

Lied? Welches Lied?? Habe ich etwas verpasst???

Hier wird immer nur

Hier wird immer nur rumgemosert. Da gibt es ein Lied für da sogar die berühmte Helene Fischer die Melodie geschrieben hat und das Bruchsal und seine Stadtteile ganz toll vorstellt und dann wird hier nur rumgeätzt. Der Bruchsalsong hat die Qualität um viele Jahre Gäste und Freunde auf Bruchsal immer wieder aufmerksam zu machen. Unser Bürgermeister hat anderst als die Oberbürgermeisterin alles richtig gemacht indem er mitsingt und mitjubelt. Welche Stadt kann schon von sich sagen, daß für sie eine Hümne solcher Qualität geschrieben wurde. Bruchsal kann stolz auf diese Hümne sein und sollte den Machern von der neuen Welle dankbar sein.

Einfach hümnisch......

Einfach hümnisch......

Sendeprinzip

Wenn wir das gewusst hätten, dass der Song im Original von Helene Fischer ist, hätten wir natürlich nicht so einen Unsinn geschrieben :-)

Der Sender "die Neue Welle" ist ein Werbe- und Anzeigesender aus Karlsruhe, jegliches Thema, dass in irgendwelchen Shows "on the Air" besprochen wird, wird von Werbekunden begleitet. Die Moderatoren nehmen dabei immer gegensätzliche Positionen ein, der eine ist dafür der andere dagegen. Eventuell ist ein Dritter Moderator unentschlossen. Diese nehmen also "Rollen" ein...Somit werden ständig Werbebotschaften über den Äther geschickt, auch wenn man denkt, es wäre nur Unterhaltung. 

Da zahle ich doch teils gerne die GEZ-Gebühr, dass ich mal woanders was Objektives zu hören kriege, wo keine Werbekunden dahinter stehen. Wenn ich mir allerdings den SWR reinziehe, sehe ich da auch keinen grossen Unterschied mehr....

Das Stadtlied war nur ein weiterer Testballon um weitere Anzeigekunden aus den Orten zu gewinnen, die besungen werden und es scheint zu funktionieren.

Das ist Radio nach der Marke "RTL2" und dergleichen. Die Moderatoren tun mir teils leid, da sie echt fast rund um die Uhr zu hören sind, diese haben wohl kaum Freizeit. Karsten Penz ist im Sommer zum wiederholten Mal in den vergangenen Jahren bei einem Sendemarathon mehrere Tage hintereinander ohne Unterbrechung am Mikro gewesen.

Leider ist es aber so, dass das Volk sowohl zum Stadtlied als auch zu solch unvernünftigen Aktionen wie Sendemarathons laut "Hurra" schreit. Die Leute wollen halt berieselt werden.... siehe Helene Fischer, was fürs Auge und schon setzt der Verstand aus.....

 

Ich würde mich echt mal freuen, wenn eine Stadt oder ein Bürgermeister sagen würde "behaltet Euer Stadtlied" - das wärs mal!

Respekt

Manche, wie der junge Mann vorne geraten ja geradezu in Ekstase. "In Bruchsaaaal....". . Toll;-)

Es sind auch kleine Kinder dabei, gilt das schon als Kindesmisshandlung? Ich finde, es ist hart an der Grenze ;-)

Na ja, die "Hümne" von Bruchsal...

...und auch noch mit einer Melodie, die Helene Fischer geschrieben haben soll? Da waren wohl die "Sänger" eher darauf aus:"Komm ich jetzt ins Fernsehen?", und "Kinder, geht mal zum Spielen!", ah nein, die Schule hat begonnen, ihr sollt lieber was Gescheites lernen. Singen zum Beispiel, damit ihr euch einmal später nicht auch zum Affen macht...

Grausam

diese Sangeskuenste.Schade drum den Titel "Atemlos" von Helene Fischer so zu verschandeln bzw. da bleibt einem der Atem wirklich weg . Der besungene Stern geht eher bald unter als das er leuchtet..So oder so lob ich mir das Lied vom Brusler Dorscht und diese Sangesfreunde haetten diese Wette fuer Brusl lieber verloren den mit diesem Gegroele macht man keine Werbung fuer unsere Stadt.Ich wundere mich immer wieder fuer was sich manche Menschen ins Zeug legen.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen