Olav Gutting trifft Bushido

DruckversionPer e-Mail versenden
Ob Olav dem Volksmusikanten ein Schäferstündchen mit Angela Merkel einfädeln kann?
Sonntag, 1. Juli 2012 - 15:24

Unser adretter Vertreter im Finanzausschuss des Bundestages, MdB Olav Gutting, war offensichtlich hocherfreut, mit einem der Leuchttürme für Toleranz, Gesetzestreue, Minderheitenschutz und Menschenwürde, dem Volksmusikanten und Möchtegern-Parteigründer Bushido ins Gespräch zu kommen und abgelichtet zu werden:

http://www.olav-gutting.de/index.php?option=com_content&view=article&id=...

Besonderen Gefallen mag unser christdemokratischer Volksvertreter an folgenden Auszügen aus Bushidos FAZ-Interview vom 24.6.2012 finden. Der Musikant outete sich mit folgendem Statement:

…Warum muss Politik so hässlich machen? Auch Angela Merkel ist überhaupt nicht attraktiv. Aber ich würde mich auf jeden Fall mit ihr einlassen.

Nicht überliefert ist, ob Herr Gutting nun versuchen wird, für Bushido ein Nümmerchen mit Angela Merkel einzufädeln.

Ob Bushido und Herr Gutting bei Ihrem Treffen über freizügigere Outfits von Politikerinnen und Möglichkeiten der Rechtsbeugung sprachen, bleibt ebenfalls im Dunkeln. Wenigstens sind Bushidos Ansichten klar:  

Wie steht Ihre Partei zur Rolle der Frau?

….Alle Frauen sind gerne eingeladen, meiner Partei beizutreten. Sex sells.

Sie haben auch Ihre Probleme am Rande des Gesetzes geregelt, richtig?

Na klar, immer, und das wird sich wahrscheinlich nie ändern.

Aber wenn Sie politisch aktiv werden wollen, dann ist es doch ein Problem, wenn Sie in der Nähe zur Mafia agieren.

Was ist denn mit Berlusconi? Der ist ja nicht wegen seiner Mafiageschichten verurteilt worden, sondern weil er zu viele Mädels weggeknallt hat. Keiner macht es besser…

Das ganze Interview mit der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/bushido-im-gesp...

---

PS: Gerüchteweise möchte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bruchsal das Foto Herrn Guttings mit Bushido auf der Internetseite der Stadtverwaltung einstellen.

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.9 (8 Bewertungen)

Kommentare

Wenn die beiden

Sich tatsächlich getroffen haben ,so leidet die Glaubwürdigkeit wohl auf beiden Seiten. Hier der gnadenlose Arbeitslosenjäger, dort der Sänger (?), der noch nicht viel in seinem Leben geleistet hat, außer mit den Muskeln zu spielen und Mädels zwischen 14 und 16 wegzuknallen.

Sozusagen ein Loose-Loose Geschäft...

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen