Oberbürgermeisterin kassiert für „Familie in Not“

DruckversionPer e-Mail versenden
Kooperationsprojekt zwischen dm-Drogeriemarkt GmbH und Stadt Bruchsal
Freitag, 22. November 2013 - 12:05

Bruchsal (pa) | Am Freitag, 6. Dezember, sitzt die Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick bereits zum fünften Mal von 13 bis 14 Uhr für das Konto „Familie in Not“ an der Kasse des dm-Drogeriemarktes in der Kammerforststraße. Der Wert aller Waren, die vom Stadtoberhaupt während dieser Stunde über den Scanner gezogen werden, wird von dm zugunsten von „Familie in Not“ gespendet. Anschließend wird die so erwirtschaftete Gesamtsumme symbolisch, mit einem Scheck von Klaus Vogelbacher als Verantwortlicher bei dm, an Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überreicht.

Von der Spende werden Gutscheine an 150 Familien in sozialen Notlagen bezahlt; die Familien erhalten diese Gutscheine von der Stadt noch vor Weihnachten. Der Fehlbetrag wird von der Stadt aufgestockt.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen