Noch eine Stunde bis zum NRW-Wahlergebnis

DruckversionPer e-Mail versenden
Eine kleine Satire
Sonntag, 9. Mai 2010 - 16:42

 

Wahlzettel

Rolf van Melis / pixelio.de

Beim Suchen im Internet nach einem schmackhaften Spargelrezept, das ich beim ersten Beitrag aus der neuen bruchsal.org-Serie "Bruchsal kocht Köstliches" als Kommentar veröffentlichen wollte, um eine Eintrittskarte zu einem Konzert zu gewinnen, bin ich durch Zufall auf die folgende - auch köstliche - Satire zur heutigen Wahl in NRW gestoßen. Auch die Verlinkungen lassen an Köstlichkeiten nicht mangeln.

Vielleicht interessant für all die, die ihren Platz doch nicht so nah beim heimischen Herd sehen und sich vielleicht die nexte Stunde bis zur Verkündung des NRW-Wahlergebnisses vor dem Bildschirm verkürzen wollen. Lassen Sie sich diesen satirischen Beitrag munden:

Paramantus

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kommentare

Das Wahlergebnis ist auch eine Satire...

Nicht nur der Beitrag ist eine köstliche Satire sondern auch das jetzt reale Wahlergebnis das der gemeine Bürger jetzt wieder zusammengewählt hat.  Jeder ist fast wieder Sieger...auch Rüttgers hat seine CDU mit 0.1 % mehr zur stärksten Partei verschlissen, trotzdem Patt bei den Sitzen zwischen SPD und CDU. Und Frau SPD-Kraft feiert sich in höchstem Lob - wir sind wieder da - aber zur Wunschkoalition Rot-Grün fehlt wieder mal nur die "Winzischkeit" von ein Paar Stimmen, die das entscheidende Mandat gebracht hätte. Dabei hat die SPD gegenüber dem letzten Landtagswahlergebnis sogar noch ein paar Prozent verloren. Und die einzigen Gewinner die Grünen und  auch die Linken gehen wohl wieder mal leer aus, weil eine grosse (Verlierer)-Koalition droht - wenn Rüttgers wohl grosszügig auf seine Cheffunktion verzichtet. Nur das nicht, dann bitte lieber solange wählen bis es passt. Eigentlich müssten ja die 41%.-Nichtwähler die Regierung bilden, das ist doch die grösste Mehrheit. Die Briten wollen nach ihrer auch verkorksten Wahl jetzt unser (Verhältnis)Wahlrecht, aber ich wäre bei uns mal für das britische (Mehrheits)Wahlrecht. Nein, was sind das nur für instabile Zeiten heute.  Aber ich höre gerade, daß die Börsen weltweit  jubeln, der Euro ist gerettet, für ein paar Tage werden wir wohl sicher in den Tag hineinleben können. Danke.

 

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen