Lkw fehlte Bremsscheibe

DruckversionPer e-Mail versenden
Pressemitteilung
Freitag, 4. Dezember 2009 - 16:11

Forst/BAB5. Die Autobahnpolizei Karlsruhe hat am Freitagmorgen auf der A5 bei Forst einen litauischen Lkw aus dem Verkehr gezogen, dessen Bremsen sich in einem desolaten Zustand befanden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten der Kontrollgruppe Schwerverkehr fest, dass an der hinteren Achse links die komplette Bremsscheibe ausgebaut worden war. Am rechten Rad war die Bremsscheibe zwar vorhanden, jedoch schon heftig zerschlissen. Auch der Anhänger des 7,5 Tonners, der auf dem Weg von Frankreich nach Litauen war, befand sich in keinem besseren Zustand. Sowohl die Auflauf- als auch die Feststellbremse des Anhängers waren völlig ohne Funktion. Durch das ständige Aufschlagen des schweren ungebremsten Anhängers im Bereich der Anhängerkupplung waren zudem die Kupplungsbolzen völlig zerschlissen. Ein Gutachter beim TÜV Bruchsal bescheinigte dem Gespann in der Folge absolute Verkehrsunsicherheit, weshalb die Fahrzeuge bis zu einer Reparatur stehen bleiben müssen. Die zuständige Bußgeldbehörde beim Regierungspräsidium erhöhte die zu zahlende Sicherheitsleistung wegen der vorsätzlichen Tatbegehung auf das Doppelte. Hinzu kommen für den Spediteur noch die Reparaturkosten zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen