Lebensgefährlich verletzte Frau im Krankenhaus verstorben

DruckversionPer e-Mail versenden
Pressemitteilung Polizeipräsidium Karlsruhe
Montag, 12. April 2010 - 13:17

Keinerlei Anhaltspunkte für Verschulden Dritter

Bruchsal. Die am Samstagabend im Krankenhaus Bruchsal mit lebensgefährlichen Brandverletzungen aufgefundene Frau ist verstorben. Dies teilte die für die Unfallklinik Ludwigshafen-Oggersheim zuständige Kriminalpolizei mit.

Die Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal hat bei ihren Ermittlungen am Wochenende keinerlei Hinweise auf ein Verschulden Dritter feststellen können. Vielmehr deuten derzeit alle bekannt gewordenen Umstände darauf hin, dass die in einem Einzelzimmer untergebrachte Frau aus freien Stücken aus dem Leben scheiden wollte und sich deshalb ihr Nachthemd selbst angezündet hat. Dabei zog sie sich schwerste Brandverletzungen zu, an deren Folgen die 48-Jährige am Sonntag verstarb.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen