Lebendige Geschichte im Katzenturm

DruckversionPer e-Mail versenden
Öffentliche Führung des Heidelsheimer Türmers
Montag, 16. Juni 2014 - 13:22

Wer in Heidelsheim das alte Stadttor aus dem Jahr 1774 durchschreitet, liest auf dem östlichen Frontgiebel „Reichsstadt Heidolfesheim" – und ist inmitten einer spannenden Geschichte. Denn die einst von Mauern umgebene „geschlossene“ Stadt Heidolfesheim mit ihren vier Festungstürmen, blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Und wo könnte man besser in die Vergangenheit eintauchen, als in einem dieser Festungstürme?

Turmführung_BTMV

Genau deshalb laden der Heidelsheimer Türmer Peter Schwedes und seine Jung-Türmerin Petra Heermann zur Führung in den Katzenturm ein. Neben einem allgemeinen Überblick über die Stadtgeschichte und über das Leben der „Heydolfesheimer“ im Mittelalter, erzählen sie von den Aufgaben der städtisch vereidigten Turmwächter. Anschließend dürfen sich alle auf den Weg zum 25 Meter hohen Turmzimmer machen und den herrlichen Blick über die einstige Reichsstadt genießen.

Angesagt ist der Mittelalter-Abenteuer am Sonntag, 22. Juni, um 14 Uhr. Treffpunkt für die zirka eineinhalbstündige Führung ist der Brunnen am Marktplatz Heidelsheim. Unkosten: drei Euro pro Person. Außerdem ist am der Katzenturm am Ostersonntag, 20. April, von 14 bis 18 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Weitere Informationen: Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 2, 76646 Bruchsal, Telefon 07251 50594-61, E-Mail: touristinformation [at] btmv [dot] de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen