Kreuzung B 3/B 35 wird ab 2015 ausgebaut

DruckversionPer e-Mail versenden
Eigene Linksabbiegespur Richtung Innenstadt entsteht
Freitag, 21. November 2014 - 14:51

Bruchsal (pa) | Die Kreuzung B 3/B 35 („Prinz Max“) in Bruchsal weist schon jetzt eine hohe Verkehrsbelastung auf und wird durch den Ausbau der Bahnstadt noch stärker in Anspruch genommen werden. Daher soll sie 2015 erneuert werden. Die Planungen dafür stellte eine Delegation des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Dienstag, den 18. November 2014, dem Bruchsaler Gemeinderat vor.

Um den Autoverkehr in die Innenstadt zu erleichtern, entsteht auf der von der Autobahn kommenden B 35 eine Linksabbiegespur auf die B 3. Die auf gleicher Höhe befindliche Fußgängerunterführung muss dafür wegfallen. Die zweite nordwestlich der Kreuzung befindliche Unterführung wird saniert.

Bedenken einiger Ratsmitglieder hinsichtlich der Überquerbarkeit der Kreuzung für Fußgänger versuchten die Experten zu zerstreuen. Zwar müsse die B 3 weiterhin ebenerdig gequert werden, die Verkehrsinseln seien dafür jedoch ausreichend und die Wartezeit an den Fußgängerampeln werde sich durch den Umbau sogar halbieren.

Die Baumaßnahme soll im Spätsommer 2015 – nach den Heimattagen – beginnen und neun Monate dauern. In diesem Zeitraum ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen durch Sperrungen und Umleitungen zu rechnen.

An Kosten entstehen 1,9 Millionen Euro, die hauptsächlich vom Bund getragen werden. Auf die Stadt Bruchsal entfällt ein Anteil von schätzungsweise 77.000 Euro. (ber)

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen