Kraichtalrundfahrt

DruckversionPer e-Mail versenden
Oldtimer- und Schlepperfreunde unterwegs
Montag, 18. Juli 2011 - 4:26

Schlepper

Schlepper

Mit was spielte der kleine Junge in den 50er Jahren am liebsten? Genau, mit seiner Eisenbahn oder seinem Märklin-Baukasten. Mit letzterem konnte man alles mögliche bauen, Flugzeuge, Schiffe, Lastwagen und - Traktoren. Ich rieche heute noch den Gummi der Räder... Heute Vormittag lag mir jedoch ein anderer Geruch in der Nase, der Geruch von Diesel und Öl, ausgestoßen von Traktoren mit Namen wie Fendt, Hanomag, Lanz, Deutz, Porsche, Eicher, Fahr, Schlüter, Hela, Kramer, Farmer, Mc Cormick, Massey Ferguson, John Deere-Lanz, usw. - eine unglaubliche Namensvielfalt. In den Nachkriegsjahren gab es in Deutschland unzählige kleine Traktorenhersteller, heute ist gerade mal, so glaube ich, die Marke Fendt übrig geblieben.

 

Hanomag

Ein Hanomag


Lanz

Ein Lanz-Bulldog


Eicher

Ein Eicher


Mc Cormick

Ein Mc Cormick


Traktor

Noch einer


Porsche

Ein etwas anderer Porsche


Deutz

Ein Deutz


Kramer

Ein Kramer


Traktor

Ein Schlüter


Lanz

Ein Lanz

 

Massey Ferguson

Ein Massey Ferguson

Alle diese Schätzchen aus den 50er und 60er Jahren gab es bei der großen Rundfahrt zum 40-jährigen Bestehen der Oldtimer- und Schlepperfreunde Kraichtal zu sehen. Abfahrt war heute, am Sonntag, den 17. Juli auf dem Kirchplatz in Unteröwisheim, danach ging es weiter nach Oberöwisheim und Neuenbürg, Ziel waren Landshausen und Bahnbrücken. Zwischendurch wurde in der Weierbachsiedlung zwischen Neuenbürg und Münzesheim Rast gemacht, wo sich die Gelegenheit ergab, die Fahrzeuge näher zu betrachten. Leider spielte der Wettergott nicht mit und es regnete teilweise kräftig, was eigentlich sehr schade war, denn so eine Fahrt macht erst richtig Spaß bei Sonnenschein. Für alle Freunde von Oldtimer-Traktoren habe ich mich an der Strecke postiert und konnte so tolle Aufnahmen der Kolonne machen und später die Gefährte dann einzeln vorstellen. Viel Spaß beim Zuschauen (auf Full HD oder 1080p klicken):

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)

Kommentare

Bulldog-Nostalgie

"Bulldog" ist eigentlich eine Lanz-Bezeichnung, aber in meiner Kindheit hatte jeder Bauer einen "Bulldog", ob es ein Eicher oder McCormick war.

Ich selbst habe als 12-13-Jähriger beide Marken beim Heumachen fahren dürfen und war stolz wie Oskar. Das ist nun über 40 Jahre her und ich lasse mir normalerweise keine Trecker-Schau entgehen. Die Kraichgau-Fahrt ist mir allerdings entgangen.

Am meisten beeindruckt hat mich als Jugendlicher aber immer der Lanz, der bei uns auf dem Hof stand und einem Gast meines Vaters gehörte (wir hatten einen Landgasthof)

10 Liter Hubraum, 1 Zylinder. Das entspricht einem Zylinder in der Größe eines Putzeimers. Das Ding lief notfalls auch mit Haaröl und wenn es gestartet wurde, vollführte es richtige Bocksprünge.

Lanz ist heute John Deere.

Ab und zu kam auch ein Kramer vorbei, der zur fahrbaren Bandsäge umgebaut wurde. Damit wurde vor Ort Holz gemacht.

Ach ja..., verdammt lang her...!

Kraichgaufahrt entgangen...

Wie gut, daß es bruchsal.org gibt!:)

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen