Kinderhaus Merlin in Bruchsal

DruckversionPer e-Mail versenden
Grundsteinlegung einer Kindertagesstätte
Donnerstag, 17. November 2011 - 8:20

Urkunde

Der gemeinnützige Träger der Behinderten- und Jugendhilfe Reha-Südwest hatte am Mittwoch, den 16. November zur Grundsteinlegung einer Kindertagesstätte im Fuchsloch eingeladen. Es wird ein zweistöckiges Gebäude für 10 Gruppen entstehen.

Kindergartengebäude

Kindergartengebäude

Das neue "Kinderhaus Merlin" wird 91 Kindern im Alter von zwei Monaten bis zum Schuleintritt eine ganztägige Betreuung bieten. Mit dem Neubau wird das Ziel verfolgt, das Angebot für eine gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung zu erweitern. "Hier biete sich die Chance, Vielfalt gemeinsam zu leben", betonte der Geschäftsführer der Reha-Südwest, Tobias David. Das Konzept nennt sich inklusive Betreuung (Inklusion) und bedeutet Gemeinsamkeit in allen Lebensbereichen, also gemeinsames Aufwachsen im Kindergarten, Erlernen von Toleranz, Kennenlernen von Vielfalt und Verschiedenheit als Normalität. Kinder ohne und mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderung wachsen gemeinsam auf und lernen von- und miteinander im gemeinsamen Spiel. In den kleinen Gruppen ist auch eine intensive Förderung möglich. Es sind therapeuthische Angebote wie Physio- und Ergotherapie, Logopädie sowie Angebote zur Sinneswahrnehmung und Bewegung vorgesehen. "Mit der Ausweitung des Betreuungsangebots und dem Neubau der Kindertagesstätte können wir besser auf die Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien eingehen", ergänzt Tobias David. Die ganztägige Betreuung und die geplanten Krippenplätze ermöglichen Familien auch eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, für die sich die Stadt Bruchsal und der Träger einsetzen. Das Gebäude mit etwa 1700 Quadratmetern Nutzfläche soll bis Anfang 2013 fertig gestellt sein. Gebaut wird in zwei Abschnitten. Die Arbeiten haben bereits in den Sommerferien mit einem Rückbau des Gebäudes aus den 1970er Jahren, das nicht mehr sanierungsfähig war, begonnen. Zukünfitig werden Krippenplätze, altersgemischte Regelgruppen und Plätze für Kinder mit Behinderung oder besonderer Förderung angeboten. Im Erdgeschoß dienen eine zentrale Aula und ein zweigeschossiger Luftraum als allgemeine Nutz-, Aufenthalts- und Spielfläche. Zusätzlich werden hier ein Mehrzweckbereich, eine Küche und Verwaltungsräume gebaut.

Erdgeschoß

Erdgeschoß

Über jeweils einen eigens zugeordneten Flurbereich, der als Garderobe und Spielraum genutzt wird, gelangen die Kinder in ihre Gruppen. Vom Haupteingang und der Aula gelangt man über eine zentrale Treppenanlage in das Obergeschoss, hier sind zwei weitere Gruppenräume geplant, die sich um einen umlaufenden Flur anordnen.

Obergeschoß

Obergeschoß

Über einen umlaufenden Balkon außen haben die Kinder einen direkten Zugang zu den Gruppen und nach außen. Die Gruppen im Erdgeschoß können aus den Gruppenräumen direkt in den Garten gelangen. Das Außengelände der Tagesstätte hat eine Fläche von rund 2400 Quadratmetern und öffnet sich nach Süden. Es bildet gemeinsam mit dem benachbarten Gebäude des Sozialpädagogischen Wohnheims einen großen Freiraum für vielfältige gemeinsame Nutzungen. Grundgedanke ist es, verschiedene Spielbereiche wie an einer Perlenkette aneinanderzureihen und den Freiraum dadurch spielerisch und barrierefrei zu erschließen. Die Kosten für den Neubau liegen bei rund 3.4 Millionen Euro. Gefördert wird die Baumaßnahme von der Stadt Bruchsal und aus Mitteln des Kinderbetreuungsprogramms von Bund und Land. Wer sich über die Grundsteinlegung weiter informieren möchte, der klicke auf das nachfolgende Video. Wie immer: Zur besseren Wiedergabe auf Full HD oder auf 1080p nach Anlaufen des Videos klicken:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen