Informationstag auf dem Campusgelände Bruchsal

DruckversionPer e-Mail versenden
Montag, 28. Juli 2014 - 12:26

Bruchsal, 27.07.2014: Zusammen mit den beiden Partnern – der Stadt Bruchsal und der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft – nutzte SEW-EURODRIVE die Gelegenheit, den gemeinsamen Forschungscampus am Samstag, den 26.07.2014, der Öffentlichkeit vorzustellen.

Campus

Zahlreiche interessierte Besucher nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Bereichs Forschung bei SEW-EURODRIVE zu werfen. Gezeigt wurden Labore, Einrichtungen, Projekte und Experimente. Inhaltlich stand die Veranstaltung unter dem Motto „zukunftsweisende Mobilitätskonzepte für die Intralogistik, die urbane Logistik und vieles mehr“.

Nach der Begrüßung durch Herrn Soder (Geschäftsführer Technik bei SEW-EURODRIVE), Frau Petzold-Schick (Oberbürgermeisterin Stadt Bruchsal) und Prof. Dr. Meisel (Rektor Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft) machten Mitarbeiter aus dem Bereich Forschung im Rahmen von Vorträgen und Präsentationen, Ausstellungen und Mitmach-Aktionen Technik für den Besucher erlebbar. Mit Vortragsthemen wie „Logistik mit Bauklötzen - neue Logistikkonzepte von SEW“, „Energiewende“ sowie „Rennsimulator-Fahren“, „Duell Mensch-FTF“ und Studien aus dem Bereich der urbanen Elektromobilität bot sich den Technikinteressierten ein breites Angebot.

Aktuell arbeiten rund 100 Mitarbeiter sowie 40 Studenten und Praktikanten von SEW-EURODRIVE auf dem Areal. Die Innovationsprojektgruppen und Fachkreise forschen an innovativen Lösungen zu Themenstellungen wie Regelungstechnik, Energiemanagement, Intralogistik, Materialfluss, alternative Verzahnungstechnologien, Objekterkennung, Funk und Navigation sowie Software und Steuerungstechnik.

Zum 01. Mai 2012 gründeten SEW-EURODRIVE und die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft – eine der forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaft in Baden-Württemberg – einen gemeinsamen Forschungscampus auf dem Gelände der ehemaligen International University in Bruchsal.

Am 19. November 2012 wurde die Kooperation zum Thema energieeffiziente Mobilität schließlich mit der Vertragsunterzeichnung von beiden Parteien besiegelt. Ziel war es, Forschung und Anwendung auf dem Campus der ehemaligen International University in Bruchsal eng miteinander zu verknüpfen und die vorhandenen Kompetenzen beider Partner zu bündeln.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen