IG Metall erzielt Tarifergebnis für die Textil- und Bekleidungsindustrie

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 7. November 2012 - 12:18


Die IG Metall und die Arbeitgeber der Textil- und Bekleidungsindustrie haben sich in der Nacht zum Mittwoch auf einen Tarifabschluss geeinigt. Für die Monate Januar bis April 2013 erhalten die Beschäftigten Einmalzahlungen in Höhe von jeweils 60 Euro, die Auszubildenden erhalten für diese Zeit jeweils 25 Euro. Ab Mai 2013 erhöhen sich die Entgelte um drei Prozent, ab Juni 2014 um weitere zwei Prozent. Damit hat der Tarifvertrag insgesamt eine Laufzeit von 24 Monaten.

"Das Ergebnis ist ein tragfähiger Kompromiss, der für die Beschäftigten ein deutliches Einkommensplus sichert ohne einzelne Betriebe in der derzeit wirtschaftlich schwierigen Lage zu überfordern", bewertete IG Metall Gewerkschaftssekretär Rainer Wacker den Tarifabschluss.

Außerdem wurde vereinbart, dass die Auszubildenden monatlich ein Plus von 50 Euro erhalten. "Mit der überproportionalen Erhöhung der Ausbildungsvergütung ab 2013 wird die Attraktivität der Branche für den Nachwuchs erhöht", so Wacker von der IG Metall Bruchsal-Bretten.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen