Hochwasser in Bruchsal?

DruckversionPer e-Mail versenden
Steigende Fluten lassen Saalbach anschwellen
Samstag, 1. Juni 2013 - 23:34

Hochwasser Saalbach 2013

Während sich in den sozialen Netzwerken (z.B. Facebook) derzeit die Meldungen über angebliche Notlagen am Unterlauf des Saalbachs in Gondelsheim und Heidelsheim überschlagen, scheint die Lage in Bruchsal noch beherrschbar zu sein. Anbei die Mess- und Prognosedaten der Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg (ob es "der" oder "die Saalbach" heißt, lässt sich dann bei Gelegenheit eigens diskutieren):Quelle: http://www2.lubw.baden-wuerttemberg.de/cgi-bin/hvz/peg_info.pl?id=0317#X2

Bildquelle: Claudia Weber

Erläuterungen zur Darstellung von Jahresgängen für Wasserstände und Abflüsse

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)

Kommentare

Hochwasser: Augenzeugenbericht mit Fotos

Einer unserer Leser war letzte Nacht noch spät mit Tochter und Kamera in Bruchsal unterwegs und hat seine Eindrücke hier festgehalten.

Wasserpegel laut Feuerwehr fallend

Laut Meldung der Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal von heute morgen 4 Uhr ist "seit 02:00 Uhr (...) der Pegel fallend. Für die Bruchsaler Kernstadt wird keine Überflutung mehr gefürchtet. Am Sonntagfrüh beginnt nach Abfließen des Wassers die Feuerwehr damit die vollgelaufenen Keller leer zu pumpen."

Youtube: Wasserfall beim Tiefen See des Klosters Maulbronn

Ein Youtube-Fund (wenn auch um 90 Grad verdreht und in Handy-Qualität):

"Woher kommt denn das ganze Wasser in Ruit? Größtenteils aus dem Tiefen See in Maulbronn. Er befindet sich hinter dem Kloster und ist normalerweise ein Freibad. Ursprünglich wurde er wie der Aalkistensee von den Mönchen zur Fischzucht angelegt.
Am 01.06.2013 erinnerte er allerdings mehr an die Niagarafälle, denn normerweise ist der Abfluss des Stausees ein kleines plätscherndes Bächlein, fast ein Rinnsal. Die braunen Fluten hingegen haben sogar ein Brückengeländer im Vordergrund abgerissen. Das meiste der Brücke steht unter Wasser, zwei Holzgeländer sind nur noch sichtbar."


Quelle: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Q6M_-ZMqb64

Feuerwehr bei Aufräumarbeiten

Um 09:00 Uhr wurden alle Bruchsaler Abteilungen alarmiert um mit den Aufräumarbeiten zu beginnen. Derzeit sind fünf Feuerwehren in Heidelsheim und die Kernstadtwehr in Bruchsal im Einsatz um vollgelaufene Keller auszupumpen und die Sandsackbarrieren zurückzubauen.

Quelle: http://www.feuerwehr-bruchsal.de/redesign/index.php?option=com_content

Hochwasser in Bretten

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen