Haus der Begegnung in Bruchsal: Familien- und Jugendzentrum

DruckversionPer e-Mail versenden
Neue Akzente für familienfreundliche Strukturen
Montag, 16. Mai 2011 - 14:12

Bruchsal (pa.). Unser Leben wird immer bunter. Familienstrukturen ändern und erweitern sich. Flexibilität in der Arbeitswelt und im Familienalltag wird immer wichtiger und notwendiger. Um auf die neuen Anforderungen zu reagieren, wird es im Haus der Begegnung nach der Renovierung neben den bereits etablierten Angeboten wie Jugendzentrum, Tageselternverein und dem Kreisjugendring ein Familienzentrum in städtischer Trägerschaft geben. Dies ist ein weiterer Schritt, die familienfreundlichen Strukturen in Bruchsal, auszubauen.

HdB

Bald werden die Umbaumaßnahmen im HdB abgeschlossen sein. Gleichzeitig wird aktuell an der Programmgestaltung und der Ausstattung gearbeitet. Angebote soll es hauptsächlich in den Bereichen Begegnung, Bildung, Beratung und Betreuung geben. Das Familienzentrum wird ein Ort werden, an dem sich Jung und Alt, Familien in unterschiedlichsten Lebenssituationen und Menschen aller Nationalitäten treffen und austauschen können. „Für uns ist ganz wichtig, dass wir Bürgerinnen und Bürger sowie Fachstellen die Möglichkeit der Mitgestaltung bieten.", erklärt Monika Michel, Leiterin des Amtes für Familie, Schulen und Sport. Das Angebot soll sich am aktuellen Bedarf der Einwohner von Bruchsal orientieren. So wurde in einem ersten Schritt Fachstellen, Behörden und Seniorengruppen am 5. Mai 2011 zu einem Runden Tisch eingeladen, um über Angebotsmöglichkeiten und Kooperationen zu diskutieren. „Wir haben uns sehr über die große Bereitschaft der eingeladenen Institutionen gefreut, sich im Familienzentrum mit ihrem Fachwissen und ihren ganz speziellen Möglichkeiten einzubringen. So können wir alle voneinander profitieren.", berichtet Angelika Banghard, Koordinatorin für das Familienzentrum bei der Stadtverwaltung. Als Nächstes werden interessierte Bürgerinnen und Bürger angesprochen und eingeladen, gemeinsam Ideen zu entwickeln. Eines der Grundprinzipien des Familienzentrums wird sein, dass Hauptamt und Ehrenamt partnerschaftlich zusammenarbeiteten. „Nur so kann das Familienzentrum mit Leben gefüllt werden und erfolgreich sein!", bekräftigt Monika Michel.

Informationen über das Familienzentrum können Sie bei der Stadt Bruchsal, Amt für Familie, Schulen und Sport, Angelika Banghard, Kaiserstr. 66, 76646 Bruchsal, Tel: 07251/79-78 78, angelika [dot] banghard [at] bruchsal [dot] de erhalten.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Kommentare

Neue Akzente - in alter Pracht!

Das beigefügte Bild zu diesem Infomercial ("Neue Akzente...") hat mich doch etwas überrascht. Wie es doch gelang, trotz eines Umbaus für weit über 3 Mio Euro, den ursprünglichen Charakter der Fassade zu erhalten. Selbst Beschilderung und Antennen sind orginalgetreu...

Oder musste man ins Bildarchiv, da ja entgegen der Planung, die Renovierung sei im Jahr 2010 abgeschlossen...

...das HdB noch immer einer Baustelle gleicht.

 

 

Das Foto

wurde von bruchsal.org zur Illustration eingefügt.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen