Hambrücken - Trickdieb mit Geldwechseltrick erfolgreich

DruckversionPer e-Mail versenden
62 Jahre alter Passantin 180 Euro gestohlen
Samstag, 3. Mai 2014 - 12:01

Hambrücken (ots) - Mit offensichtlich geübten Fingern hat am Freitagmorgen ein Trickdieb in der Hambrücker Hauptstraße einer 62 Jahre alten Frau unbemerkt ins Portemonnaie gegriffen und 180 Euro gestohlen. Der vermutliche Südländer hatte die Frau gegen 10.30 Uhr an einer Haltestelle angesprochen und sie gebeten, ihm ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln. Obwohl die Rentnerin nicht unvorsichtig war und dem Mann signalisierte, er solle Abstand halten, gelang es diesem doch, an die in der Börse verwahrten Geldscheine heranzukommen und anschließend zu flüchten. Die rund 45 Minuten nach der Tat alarmierte Polizei löste zwar noch eine Fahndung aus; doch war der Gauner längst über alle Berge. Die Beamten des Polizeipostens Bruhrain warnen nachdrücklich vor dem etwa 35 Jahre alten und 180 cm großen Mann mit kurzem schwarzem Haar und längerem parka-ähnlichem Anorak.

Wer den Beschriebenen kennt oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird unter Telefon (07254) 9855970 um seine Meldung gebeten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Seltsam

"einer 62 Jahre alten Frau unbemerkt ins Portemonnaie gegriffen und 180 Euro gestohlen"
Wenn man etwas nicht bemerkt, wenn es also unbemerkt geschieht, wieso weiß man dann, wann und wer es war? Ist hier die Beschreibung (PM) so schlecht?
Warum fragt sich die Rentnerin nicht, wozu jemand ein Zwei-Euro-Stück an der Bushaltestelle wechseln will? In Hambrücken!

"Obwohl die Rentnerin nicht unvorsichtig war und dem Mann signalisierte, er solle Abstand halten".
Natürlich war sie unvorsichtig und hat es dem möglichen Dieb leicht gemacht. Und zu signalisieren, jemand solle Abstand halten, wie geht denn das? Hätt' sie doch einfach sagen können, oder nicht?

Vielleicht wollte ein Dieb einfach nur wissen, wo das Portemonnaie steckt und hat später zugegriffen? Oder es war ein zweiter Ganove da? Weshalb wurde die Polizei erst 45 Minuten nach der angeblichen Tat alarmiert? Funkloch Hambrücken?

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen