Gordon-Familientraining

DruckversionPer e-Mail versenden
Für Eltern, die sich und ihren Kindern etwas Gutes tun wollen
Freitag, 7. Februar 2014 - 7:55

Bruchsal (pa) | „Ich habe dir schon 100 Mal gesagt, räume dein Zimmer auf“. So oder ähnlich klingt es in Familien. Eltern wissen manchmal gar nicht mehr, was sie noch machen sollen. Mit gutem Zureden oder gar Drohungen kommt man nicht weiter. Die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wertvorstellungen von Kindern und Eltern führen zu häufigen Konflikten. Das Familientraining ist das Kursprogramm zum Weltbestseller „Die Familienkonferenz“ von Thomas Gorden. Eine präventiv orientierte Fortbildung für Eltern (und alle, die mit Kindern zu tun haben), die kompetente Gesprächspartner sind, ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen, Konflikte konstruktiv und ohne Anwendung von Macht lösen wollen und ohne dass es Gewinner und Verlierer gibt. Es hilft ihnen, Ihre Kompetenzen und Ihre Kommunikationsfähigkeiten zu erweitern und in der Familie ein harmonisches und vertrauensvolles Klima zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen. In lockerer Atmosphäre und kleinen Gruppen (maximal zehn Teilnehmer/-innen) bietet der Kurs ein erprobtes Konzept in Form von Kurzvorträgen, praktischen Übungen und alltagsbezogenen Rollenspielen. Termine: Ab Dienstag, 11. März, sieben Abende, jeweils dienstags von 20 bis 22.30 Uhr (außer in den Ferien). Kursleitung: Eva Vetter, Pädagogin, Erziehungsberaterin und Gordon-Familientrainerin.

Das Seminar wird vom Landesprogramm STÄRKE gefördert und es kostet für Familien in besonderen Lebenslagen zehn Euro plus Gebühr für Seminarunterlagen. Gebühr für Selbstzahler auf Anfrage.

Informationen und Anmeldung bei Eva Vetter, Telefon: (07251) 930742 oder unter: vetter [dot] eva [at] gmx [dot] net per E-Mail.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen