Günter Hahn ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig

DruckversionPer e-Mail versenden
Leiter des HdB sorgt dafür, dass das Haus durch die Menschen lebt
Montag, 14. Oktober 2013 - 14:57
Hahn

Günter Hahn ist nun seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig – über 30 Jahre davon bei der Stadt Bruchsal. Bildquelle: pa

Bruchsal (pa) | Der Leiter des Hauses der Begegnung, Günter Hahn, blickt heuer auf eine 40-jährige Tätig- keit im öffentlichen Dienst zurück. Nachdem er 1968 die Lehre zum Elektroä-installateur abgeschlossen hatte, entschied er sich 1972 dazu in Freiburg Sozial- pädagogik zu studieren. „Es war eine sehr mutige Entscheidung sich beruflich neu zu orientieren“, be- merkte Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick anlässlich des Dienstjubi- läums am 1. Oktober 2013.

Seit 1976 engagiert sich der Jubilar nun schon in der Jugendarbeit in Bruchsal und das Haus der Begegnung (HdB) ist ohne ihn als Leiter schon gar nicht mehr vorstellbar. „Das Haus der Begegnung ist zum Hahn-Haus geworden. Sie sind ein Menschenversteher. Sie sorgen dafür, dass das Haus durch die Menschen lebt. Die Menschen vertrauen Ihnen“, erläuterte das Bruchsaler Stadtoberhaupt, die anschließend die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Jubiläumsurkunde überreichte.

Zum Dienstjubiläum gratulierten außerdem: Monika Michel, Leiterin des Amts für Familie und Soziales, Sigrun Weber, Leiterin des Personal- und Organisationamts und Personalrat Ralf Reiss.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Hallo Guenther

Gratulation zum 40 Jubilaeum .Das Du mittlerweile Graue Haare hast ist verstaendlich nach allem was Du waehrend Deiner Zeit im HdB mit Sicherheit alles durchgemacht und erlebt hast.Die Zeiten waren fuer mich/uns in den Mitte/Ende 70 'er Jahren toll bzw. bin ich heute noch froh das es das HdB fuer uns gab ,fuer Dich aber mit Sicherheit anstrengend.

HdB-Leitung- (un)verdiente (leitende) Mitarbeiter...

Glückwünsche!
Bei allem Respekt für die Leistung des Jubilars und dessen Engagement.
So mag es doch überraschen:
Niemand der ehemaligen Leitenden war geladen?
Oder wollten diese nicht ins Bild kommen?
Wo blieb die Führungsriege aus den sogenannten "Nullerjahren" und davor (als es finanziell abwärts ging mit dem HdB, aber der personelle Wasserkopf dennoch von der Stadt zu finanzieren war - bzw. "ist"), um dem Jubilar zu huldigen?
Ungewöhnlich, denn normalerweise ist diese Riege bei nicht publizierten, halb-staatlichen, aber vom Steuerzahler freundlicherweise finanzierten Feierlichkeiten komplett vertreten.
Wäre dies nicht auch zu dieser Kür angebracht gewesen?
Oder hatte man Bedenken?
...angesichts des über lange Jahre bestandenen, finanziellen - GR abgesegneten - Schlamassels ... (p.a. im sechsstelligen Bereich...besser gesagt - bitte festhalten - : im hohen sechsstelligen Bereich...)
ENDE

Dienstjubiläum

Hallo Günter,

von mir, und ich denke, auch im Namen all derjenigen, die in den 70-er bis Mitte der 80-er im HDB quasi ihre Jugend verbracht haben:

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Jubiläum.

Gerne denke ich an die Zeit im HDB zurück. Damals, als es Computer nur bei der NASA gab und die Fernkommunikation, wenn überhaupt, noch über das Telefon der Eltern erfolgte, war das HDB für die Jugendlichen eine willkommene Begegnungsstätte. Du hast zusammen mit Peter Caspare nachhaltig dafür gesorgt, dass es uns nie langweilig wurde. Ich denke da insbesondere an unser Videoteam und die gemeinsamen Aktionen. Die "Zecke" war auch dein Kind und alle haben sich da sauwohl gefühlt.
Vieles könnte ich noch von damals berichten, würde aber den Rahmen sprengen.
Danken für dein unermüdliches Engagement im HDB. Für die Zukunft und den (wohl nicht mehr allzu fernen?) Ruhestand alles Gute.
Bestimmt läuft man sich mal wieder über den Weg.

Gruß
Andre

HdB Niedergang

In der Tat war das HdB bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts geradezu eine Institution.
Nicht wegzudenken aus der Jugendförderung!
...danach eben aber leider der recht kostenträchtige und nachhaltige Niedergang...
Dem Jubilar ist dies übrigens nicht anzukreiden.

Mit einem besseren Rentenberater

Könnte dieser bereits seit 20 Jahren zuhause den Ruhestand geniessen....

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen