Erfolgreiche Laubholz-Submission in Bruchsal

DruckversionPer e-Mail versenden
„Rosinen" aus dem Wald gut verkauft
Dienstag, 15. März 2011 - 15:51

Kreis Karlsruhe. Das Forstamt im Landratsamt Karlsruhe, Außenstelle Bruchsal, hat die traditionelle Laubholz-Submission mit gutem Erfolg durchgeführt. Über 2500 Festmeter Holz aus den Landkreisen Karlsruhe, Rhein-Neckar, Neckar-Odenwald, Rastatt sowie dem Stadtkreis Karlsruhe wurden meistbietend verkauft.

Rund zwei Drittel des verkauften Holzes waren Eichen, das restliche Drittel verteilt sich auf eine Vielzahl einheimischer Laubbäume wie Kirsche, Bergahorn Esche, Erle und Wal- und Schwarznuss. Den höchsten Preis pro Festmeter erzielte ein Bergahorn mit 6723,00 Euro. Dieser Stamm hat eine besondere Holzstruktur („Riegelung"), der ihn für die Furnierindustrie besonders wertvoll macht. Im Durchschnitt aller Stämme lag der Verkaufserlös bei 396 Euro je Festmeter und somit um 7 Prozent über dem letztjährigen Erlös. Die Waldbesitzer, überwiegend Gemeinden, sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Während des vergangenen Winters hatten die Förster und Waldbesitzer besonders wertvolle Einzelstämme gesammelt und zu einem von drei Lagerplätzen transportieren lassen. Dadurch entstand ein hochwertiges Laubholzangebot, das Interessenten aus ganz Deutschland, Frankreich und Österreich zum Kauf animierte. „Wichtig für die Käufer sind leicht und schnell erreichbare Holzlagerplätze" sagt Dr. Thomas Eichkorn, verantwortlicher Leiter des Forstbezirks West im Forstamt, „da im Winterhalbjahr sehr viele Versteigerungen und Submissionen in Deutschland stattfinden und die Käufer sehr unter Zeitdruck ihre Angebote erstellen müssen. Unsere Lagerplätze befinden sich daher alle in unmittelbarer Nähe zur Autobahn". Damit alles Holz rechtzeitig bereitgestellt und die Unterlagen an alle potenziellen Käufer verschickt werden, bedurfte es einer detaillierten Planung und Überwachung, die Mitarbeiter Joachim Freiberger auch für die benachbarten Land- und Stadtkreise federführend sichergestellt hat. „Jeder Stamm erhält eine eigene Nummer und wird mit Länge und Mittendurchmesser erfasst. Hochwertige Stämme werden als Einzelstamm (Los) angeboten. Das Losverzeichnis hat etwa die Dimension eines Telefonbuches" erläuterte Freiberger.

Holz aus unseren heimischen Wäldern sind begehrte Rohstoffe.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen