Entscheidung im 3. dm-Autorenwettbewerb der Badischen Landesbühne

DruckversionPer e-Mail versenden
Dienstag, 6. Dezember 2011 - 15:49

Nach den szenischen Lesungen der Stücke der drei Finalisten des 3. dm-Autorenwettbewerbs an der Badischen Landesbühne Bruchsal (5. Dezember 2011) und am kooperierenden Theater im Pfalzbau in Ludwigshafen (25. November 2011) wurde der Gewinner des mit 4.000 € dotierten Jurypreises bekanntgegeben: Die Wahl aus 105 Einsendungen fiel auf Gespenstermädchen von Ulrike Spindeldreher und Christine Köck. Auf sehr verspielte Weise taucht in Gespenstermädchen eines Tages plötzlich die kopftuchtragende Hamide auf, die wegen des Krieges in Nordafrika ihr Land verlassen musste. Das Stück der 17-jährigen Ulrike Spindeldreher und der seit 2007 als Theaterpädagogin am Kinder- und Jugendtheater Dortmund arbeitenden Christine Köck wird am 6. März 2012 an der Badischen Landesbühne uraufgeführt.
Doch auch das Publikum, das in erster Linie aus Schülerinnen und Schülern bestand, konnte seinen Favoriten bestimmen. Der mit 1 000 € dotierte Publikumspreis geht an die Juristin Miriam Mohnitz mit ihrem Stück Matinee. Hier müssen Arthur, Lukas und Özlem nachsitzen und eine Gruppenarbeit verrichten. Doch Lukas’ provokante Sprüche lösen schnell einen Streit aus, bei dem die drei nur so mit den unterschiedlichsten Vorurteilen um sich schmeißen.
Als Dank für die Teilnahme erhalten die Schulklassen einen spielpraktischen Workshop zu ihrem Favoriten durch die BLB-Theaterpädagogik sowie eine kostenlose Vorstellung des Gewinnerstücks des Jurypreises.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen