Café Europa: Otto Oppenheimer

DruckversionPer e-Mail versenden
Dass unser geliebtes Brusel wieder aufblühen möge
Montag, 11. November 2013 - 15:06
Café Europa: Otto Oppenheimer

Otto Oppenheimer hat in Bruchsal bleibende Spuren hinterlassen. 1875 in der Stadt geboren und dort aufgewachsen, übernahm er später die Tuchgroßhandelsfirma seines Vaters, ein florierendes Unternehmen. Die Familie Oppenheimer engagierte sich auf vielfältige Weise im sozialen Bereich, sei es als Kunstmäzene, Stadtverordnete oder Vereinsförderer. Als Mitglied der Großen Karnevalsgesellschaft Bruchsal verfasste Oppenheimer 1901 das beliebte Lied vom „Brusler Dorscht“. Der Nationalsozialismus setzte diesem Wirken jedoch ein Ende: Seiner Ämter enthoben und zum Verkauf der Firma gezwungen, blieb Otto Oppenheimer und seiner Familie 1938 nur die Ausreise in die USA. „Es gehört zum Bittersten, was es gibt, die Heimat für immer aufzugeben“, schrieb er dazu. 1951 starb Otto Oppenheimer in New York.

Sonntag, 17. November, 11.00 Uhr, Profa

Nach der Matinee kann an einem von der Friedensinitiative Bruchsal geplanten Stadtrundgang teilgenommen werden. Beginn ist um 12.30 Uhr.

Künstlerische Leitung: Olivier Garofalo
Mit: Stefanje Meyer, Frederik Kienle, Camil Morariu

 

VVK:
Badische Landesbühne Bruchsal
Tel. 07251.72723

ticket [at] dieblb [dot] de

 

www.dieblb.de

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen