Bundesfreiwilligendienst geht in die zweite Runde

DruckversionPer e-Mail versenden
Stadt Bruchsal begrüßt fünf „Freiwillige“ in drei Ämtern
Donnerstag, 13. September 2012 - 8:12

Bruchsal (pa.). Der Bundesfreiwilligendienst bei der Stadtverwaltung Bruchsal geht in die zweite Runde. Nachdem im vergangenen Jahr zwei junge Erwachsene den Bundesfreiwilligendienst zur Berufsvorbereitung genutzt haben, treten nun Mitte September fünf neue „Freiwillige“ ihren Dienst bei der Stadt Bruchsal an. Die Einsatzbereiche sind das Ordnungsamt, Abteilung Katastrophenschutz, Feuerwehr, das Hauptamt, Abteilung Bürgerschaftliches Engagement und Kultur sowie das Amt für Schule und Sport im Bereich Schulsekretariat und Ganztagesschule. Zum September 2013 plant die Stadtverwaltung eine weitere Aufstockung der Stellen; im Herbst sollen insgesamt zehn Plätze zur Verfügung stehen. Der Einsatz soll dann vorwiegend im Bereich der Ganztagesschulen und Kultur erfolgen.

Interessenten, die ab September 2013 einen Platz im Bundesfreiwilligendienst suchen, können sich unter dem Stichwort „Bundesfreiwilligendienst“ bei der Stadtverwaltung Bruchsal, Personal- und Organisationsamt, Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal, oder per E-Mail unter poa [at] bruchsal [dot] de bewerben. Der Freiwilligendienst startet in der Regel zum 01. September und dauert ein Jahr. Bewerbungsschluss ist der 01. Mai 2013. Interessenten, die das 27. Lebensjahr vollendet haben, können den Freiwilligendienst auch in Teilzeit absolvieren. Weitere Informationen sind der Homepage der Stadt Bruchsal www.Bruchsal.dezu entnehmen. Auskünfte erteilt das Personal- und Organisationsamt der Stadt Bruchsal, Vanessa Peter, Telefon: (0 72 51) 79-2 31.

Bufdi

Von links: Ashot Margaryan, Ulrike Belz, für den Bundesfreiwilligendienst zuständige Sachbearbeiterin des POA, Nicola Flöß, Emma Mungenast und David Wiench. Nicht abgebildet: Vivien Koss. Bildquelle: He

 

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen