Bruchsaler Feuerwehrmänner laufen für guten Zweck auf den 2. Platz

DruckversionPer e-Mail versenden
über die Distanz von 61 Stockwerken
Montag, 27. Mai 2013 - 13:48

Bruchsal/Frankfurt(old). Stufen steigen statt Aufzug fahren – unter diesem Motto nahmen am vergangenen Sonntag drei Einsatzkräfte der Bruchsaler Feuerwehr die Herausforderung an und bezwangen in voller Einsatzkleidung und aufgesetztem Atemschutzgerät die 61 Stockwerke, 1.202 Stufen und 222 Höhenmeter des Frankfurter Messeturms beim Skyrun 2013. Noch im Training, vom erst im April absolvierten Firefighter Stairrun in Berlin, konnten die drei Starter Thomas Hoffmann (19:09,1), Benjamin Aulich (18:00,9) und Thomas Heinold (15:02,3) in der Kategorie FFC (FireFighter´sCup) mit einer großartigen Gesamtzeit von 52:12,3 Minuten den stolzen 2. Platz belegen und ihre Fitness für den Einsatz ihrer Bürger in Bruchsal darstellen.

Der Skyrun in Frankfurt ist ein großer Höhepunkt des Treppenlauf-Sports für Amateure und Profis. Der Lauf bot in seiner 7. Auflage den Rahmen für die 2. Deutschen Towerrunning Championship. Für den besten deutschen Athleten bzw. die beste deutsche Athletin wurde der Titel Deutscher Towerrunning Champion vergeben ebenso in jeder der acht teilnehmenden Altersklassen.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren bekamen Feuerwehrteams die Chance in einem eigenen Cup ihre Leistungen zu testen und wiederzugeben.

Neben den sportlichen Höchstleistungen steht beim Skyrun, der alle Facetten des Treppenlauf-Sports bedient, vor allem auch der gute Zweck im Vordergrund. Die Startgebühr kommt der ARQUE (ARBEITSGEMEINSCHFT für QUERSCHNITTSGELÄHMTE) zu Gute, die u. a. Beratungs-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder mit Spina bifida und deren Familien anbietet. Damit stellt der Skyrun im Messeturm Frankfurt eine im europäischen Towerrunning-Sport einmalige Symbiose zwischen Spitzensport und Charity dar.

Dies war auch der wichtigste Grund für die Bruchsaler Feuerwehrläufer, neben der Darstellung der Einsatztauglichkeit unter Atemschutz sich der Höchstleistung zu stellen.

Auch im Wettkampfjahr 2014 soll der Skyrun in Frankfurt ein fester Bestandteil für die Bruchsaler Firefighter werden.

 

skyrun

 

skyrun

 

skyrun

 

skyrun

Bericht: Thomas Heinold, Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal. Bilder: Tibor Czemmel, Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (4 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen