Bruchsaler Feuerwehr befreit Jungkrähe aus misslicher Lage

DruckversionPer e-Mail versenden
Dienstag, 28. Juni 2011 - 13:45

Jungkrähe

Bruchsal(old). Am Dienstagmorgen um 8.49 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Bruchsaler Feuerwehr zu einer Tierrettung in die Karlsruher Straße gerufen. Unter einem Dach in etwa 10 Meter Höhe hatte sich eine Jungkrähe mit ihrem Fuß in einem Seil verfangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Jungkrähe

Vermutlich hatte sich der Jungvogel beim Herausfliegen aus dem Nest in einem dünnen Seil, welches in dem Nest verbaut war, verfangen und hing sprichwörtlich hilflos in der Luft. Besorgte Nachbarn alarmierten sofort die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte der Bruchsaler Feuerwehr fuhren mit der Drehleiter zu dem Vogel und befreiten diesen mit einer Zange von dem Seil. Anschließend konnte die Jungkrähe ohne größere Blessuren in die Freiheit entlassen werden. Die Feuerwehr Bruchsal war mit zwei Fahrzeugen und fünf Mann unter ihrem Feuerwehrkommandanten Bernd Molitor eine Stunde im Einsatz.

Jungkrähe

Die ebenfalls alarmierte Tierhilfe Tera Mater aus Graben-Neudorf musste nicht mehr eingreifen.

 

Bericht: Thomas Heinold Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal

 

Bilder: Feuerwehr Bruchsal

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen