Bruchsal.org kann sein 4+4-Jubiläum feiern

DruckversionPer e-Mail versenden
Freitag, 4. Oktober 2013 - 11:26

vierundvier

 

4+4-Jubiläum? Was ist denn das schon wieder? Nun, in wenigen Tagen kann bruchsal.org seinen vierten Geburtstag feiern - und aus diesem Grund hätten bereits vor wenigen Wochen die Sektkorken knallen können: bruchsal.org konnte den viermillionsten Zugriff auf diese Bürgerplattform registrieren.

Wir erinnern uns. Bruchsal.org wurde im Spätjahr 2009 kurz nach der Ober- bürgermeisterwahl 2009 aus der Taufe gehoben. Die Gründer betrieben zuvor eigene Blogs, in denen sie die Wahl zum neuen Oberbürgermeister aus ihrer Sicht kommentierten, da sie der Ansicht waren, dass eine monopolistische Tageszeitung wie die Bruchsaler Rundschau Tagesgeschehen grundsätzlich nur unzureichend wiedergeben kann und in konkreten Fällen verzerrt wiedergegeben hatte.

Bruchsal.org wurde von vornherein als Plattform konzipiert, auf der JEDER innerhalb gewisser Spielregeln schreiben kann, unabhängig von politischer, religiöser oder sonstiger Einstellung. Und, anders als bei gedruckten Zeitungen, darf JEDER , auch wiederum innerhalb gewisser Spielregeln, gemachte Aussagen kommentieren, diskutieren oder auch widerlegen.

Auf bruchsal.org wurde, zum Entsetzen einiger, der Fall Scherbel nachverfolgt, nachdem das Thema von interessierter Seite schon fast erfolgreich unter den Teppich gekehrt war. Lediglich einschlägige Beschwichtigungen wurden als Leserbriefe bei der Bruchsaler Rundschau veröffentlicht. Eigene Recherchen wurden dort nicht angestellt. Erst nachdem bei bruchsal.org eine Welle der Empörung hoch schwappte, konnte die Bruchsaler Rundschau nicht anders, als ebenfalls zu berichten.

Themen wie beispielsweise die Gestaltung der Innenstadt Bruchsal wurden ebenfalls auf bruchsal.org eingehend diskutiert. Über bruchsal.org wurde erstmals die Benennung eines innerstädtischen Platzes nach dem jüdischen Heimatdichter Otto Oppenheimer angeregt; mittlerweile hat Bruchsal einen Otto-Oppenheimer-Platz.

In keiner Veröffentlichung bundesweit wurde über den Tauss-Prozess so breit und in solcher Tiefe berichtet wie bei bruchsal.org, auch wenn diese Berichterstattung direkt aus dem Gerichtssaal inhaltlich nicht die Zustimmung aller Herausgeber fand.

Dies alles und noch viel mehr veranlasste die renommierte Wochenzeitschrift DIE ZEIT im Jahre 2011, einen Journalisten nach Bruchsal zu schicken, um von den hiesigen „Lokalbloggern“ zu berichten: „Kampf um die Provinz | Eine Stadt – ein Lokalblatt, so ist es in vielen kleineren Orten. Doch jetzt bekommen die Meinungs-Monopolisten Konkurrenz vom eigenen Publikum. Wie in Bruchsal.“

Ganz sicher hat nicht jeder Beitrag auf bruchsal.org die Zustimmung aller Leserinnen und Leser gefunden. Es wäre aber auch schlecht, wenn dies so wäre, denn dann wäre die Konzeption von bruchsal.org falsch. Ein Internetmedium wie bruchsal.org muss auch polarisieren und lebt nicht zuletzt von Reibung, Widerspruch, Ablehnung.

Die Herausgeber von bruchsal.org möchten an dieser Stelle ganz herzlich all den Autoren, Kommentierenden und Lesern danken, die dazu beigetragen haben, dass diese Bruchsaler Bürgerplattform ihr 4+4-Jubiläum feiern kann.

Bruchsal.org hat die im Bruchsaler Gemeinderat vertretenen Fraktionsvorsitzenden sowie die fraktionslose Gemeinderätin Rosemarie Majewski gebeten, vier Jahre bruchsal.org aus ihrer persönlichen Sicht bzw. der ihrer jeweiligen Fraktion in einem kleinen Statement zu werten. Dabei sagten wir zu, alle eingesandten Texte ohne jede Änderung oder Kürzung und unabhängig von ihrer Tonalität zu veröffentlichen. Es soll dementsprechend nicht um die bei solchen Gelegenheiten übliche Lobhudelei und Beweihräucherung gehen, sondern um offene, ungeschönte Meinungen, an denen wir, wie eingangs gesagt, die Plattform und uns selbst gerne reiben. Wir glauben, die Parteien haben dies so verstanden und haben ehrlich geantwortet. Herzlichen Dank für die offenen Worte! Die jeweiligen Beiträge werden wir in der Reihenfolge des Einganges bei uns jeweils einzeln veröffentlichen.

Dr. Jochen Wolf
Christian Kretz
Rolf Schmitt

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (11 Bewertungen)

Kommentare

Happy Birthday

H. B.

Happy B day

Fuer mich ,der zur Zeit beruflich im Ausland lebt, ist Bruchsal Org eine gute und einfache Moeglichkeit um mitzubekommen was in der Heimat (Brusl) so laeuft. Den Machern Danke dafuer und weiter so.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen