Bruchsal: Immergleicher Geldwechseltrick - Senioren im Visier

DruckversionPer e-Mail versenden
Pressemitteilung Polizeipräsidium Karlsruhe
Dienstag, 26. Januar 2010 - 15:22

Bruchsal. Am Montagvormittag kam es gegen 11.30 Uhr erneut zu einem Trickdiebstahl, wobei einer 90-Jährigen Bargeld in Höhe von 1.000 Euro entwendet wurde.

Vorsicht Trickdiebe!

Hierzu verschaffte sich der als 175 cm groß beschriebene Mann Zutritt in ihre Wohnung, indem er vorgab, ebenfalls ein Bewohner des Mehrfamilienhauses zu sein. Er verlangte zunächst in gebrochenem Deutsch nach einem Zettel und verwickelte die Seniorin in ein Gespräch, in dessen Verlauf er fragte, ob sie nicht einen gewissen Geldbetrag in einen größeren Schein wechseln könne. Um dieser Bitte nachzukommen, holte die hilfsbereite Frau eine Holzschachtel herbei, in der sie ihr Geld verwahrte.

Der Gauner nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit der Rentnerin und entnahm der Schachtel das gesamte Geld. Anschließend machte er sich unter einem Vorwand hastig aus dem Staub. Das Fehlen des Geldes wurde erst bemerkt, als die durch einen wachsamen Nachbarn hinzu gerufene Polizei eintraf, um nach dem Rechten zu sehen.

Der als ungefähr 45-jährig geschätzte Täter sei schlank gewesen, habe einen gepflegten Eindruck gemacht, eine Brille und die dunklen Haare kurz getragen. Sachdienliche Hinweise werden rund um die Uhr vom Polizeirevier Bruchsal unter 07251/726-315 entgegengenommen.

Die Polizei nimmt den aktuellen Fall zum Anlass, Ihnen abermals zu raten, gegenüber fremden Personen ein gewisses Maß Argwohn zu hegen und diese keinesfalls in Ihre Wohnung zu lassen. Im Zweifel rufen Sie die 110.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen