Bruchsal: Entenfamilie auf Abwegen

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 20. Juni 2012 - 12:27

Musterfoto

Musterfoto

Was tun, wenn man sich mit kurzen Beinen und sieben Kindern in den Häuser- dschungel einer Großen Kreisstadt verirrt hat?

In Bruchsal löste am Dienstagnachmittag eine Entenmutter ein solches Problem, indem sie sich mit ihrer Familie auf dem Hof des Polizeireviers einfand und dort kräftig losschnatterte.

Selbstredend ließen sich die Ordnungshüter nicht lange bitten. Zwei Freunde und Helfer machten ihrem Namen alle Ehre, hielten kurz den Verkehr auf der Schönbornstraße an und geleiteten die Großfamilie zunächst auf die andere Straßenseite. Anschließend ging es unter Polizeischutz  in den Schlossgarten, wo Mutter und Kinder schließlich rasch eine Wasserstelle fanden und sich dort dankbar niederließen. Der beim Revier unter der Überschrift „Tier / Begleitung Entenfamilie“ protokollierte Einsatz konnte somit ebenso rasch wie erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (7 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen