Bruchsal: Cannabis-Zuchtanlage und Marihuana sichergestellt

DruckversionPer e-Mail versenden
Montag, 18. Juni 2012 - 13:17

Dreihundert Gramm Marihuana, eine komplette Aufzuchtanlage mit 33 Hanfpflanzen sowie 70 eingetopfte Cannabisstauden hat die Karlsruher Kriminalpolizei am Wochenende in Bruchsal sichergestellt.


Ein 53-jähriger Mann wurde wegen des Verdachts auf illegalen Anbau und Handel mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen.

Nachdem die Ermittler in der Nacht zum Montag einen Hinweis bekommen hatten, stießen sie im zurzeit unbewohnten Erdgeschoss eines Bruchsaler Wohnanwesens auf exakt 70 Topfpflanzen unterschiedlicher Höhe der rauschmittelhaltigen Pflanzen. Bei einer näheren Nachschau im Obergeschoss stellte die Kripo eine in Betrieb befindliche Aufzuchtanlage mit weiteren 33 Pflanzen, und auf einem Trockengestell rund 300 Gramm weiteres Marihuana sicher. Bislang machte der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getretene 53-Jährige keine Angaben bei der Polizei. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Verknappt man von einem

Verknappt man von einem beliebigen Gut das Angebot bei gleichbleibender Nachfrage, so steigt der Preis, das weiß jeder, der schon einmal getankt hat, und da für sinkende Nachfrage nicht der geringste Anlaß besteht (im Gegenteil, so mancher wird sich auf den Schreck erstmal ein Pfeifchen anzünden), helfen die "Freunde und Helfer" mit solchen Aktionen lediglich den anderen Dealern, die sich über künstlich hochgehaltene Preise und dementsprechend satte Profite freuen dürfen, das ganze, wie soll's auch anders sein, natürlich finanziert mit reichlich Steuergeld.

Was noch an der Meldung auffällt: Offenbar wird unsere Polizei in solchen Angelegenheiten selbst zu nachtschlafener Zeit auf simplen Zuruf hin tätig - da können sich so manche anderen Behörden eine Scheibe von abschneiden, vor allem aber ist das hochinteressant für alle, die mit dem Nachbarn noch eine Rechnung offen haben.

Polizeiruf

Na ja - "andere Behörde" ist gut.
Ich denke, der eine oder andere Zeitgenosse hat auch mit der braven Polizei schon so seine Erfahrungen gemacht - von wegen "... auch die brave Polizei eilt wie gewöhnlich schnell herbei..." (Wilhelm Busch!!).
Ich werde jedenfalls die Polizei in Zukunft nicht mehr um 5 Uhr morgens mit solchen Lappalien wie besoffenen, randalierenden Nachbarn oder auf den Garagendächern tanzenden Jugendlichen aktivieren sondern mit dem dezenten Hinweis auf diesem Gegröhle möglicherweise (!) zugrundeliegenden Haschisch- anstatt Alkoholkonsum.
Dann läuft vielleicht eher oder überhaupt was.

Ps.: Dies ist natürlich ironisch gemeint! Ähnlichkeiten mit lebenden oder - usw.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen