Bretten/Bruchsal- Vier hochwertige Gebrauchtwagen gestohlen

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 12. November 2014 - 15:16

Bretten/Bruchsal (ots) - Unbekannte Autodiebe hatten es in den
vergangenen Tagen in Bretten und Bruchsal auf hochwertige
Gebrauchtwagen abgesehen. In der Nacht zum Samstag entwendeten sie
auf dem frei zugänglichen Gelände eines Autohauses in Bretten in der
Melanchthonstraße einen silbernen BMW X5 und einen schwarzen BMW X6
im Wert von insgesamt rund 92.000 Euro. In der Nacht zum Mittwoch
schlugen Täter in Bruchsal bei einem Autohaus in der Straße
Mergelgrube zu. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu den
Büroräumen und entwendeten dort vermutlich die Schlüssel zu einem
silberblauen BMW MX6 und einem silberfarbenen Mercedes ML 320. Mit
diesen beiden Fahrzeugen suchten die Ganoven dann das Weite. Es
entstand ein Schaden in Höhe von circa 70.000 Euro. Möglicherweise
besteht ein Tatzusammenhang. Zeugen, die in den fraglichen Zeiten
entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim
Kriminalkommissariat Bruchsal, Telefon 07251 7260, zu melden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Bandenkriminalität in Bruchsal

Die Polizei ist viel zu sehr damit beschäftigt den eigenen Bürgern mit Hilfe von Blitzern das Geld aus der Tasche zu ziehen, da bleibt nicht mehr viel Zeit den eigentlichen Job zu erledigen. Wen interessiert es schon ob ganze Existenzen zerstört werden. Die gesamte Gegend geht nach und nach vor die Hunde... Irgendwann besteht sie nur noch aus alten Leuten weil niemand mehr hier leben will. Schade!

Niemand wird gezwungen...

Zwingt irgendwer die "eigenen Bürger" dazu zu rasen und damit sich und andere zu gefährden?

Passier nix... Abzocke.

Passier irgendwas: Wieso wird da nicht geblitzt?

Vor jedes Haus einen Polizisten! Aber.... bitte.... keinerlei Kontrollen oder sonstige Beeinträchtigungen! Schliesslich kann man die "Verbrecher" ja schon am Aussehen erkennen... oder vielleicht doch nicht?

Lieber Werner... wäre es nicht sinnvoller an der Verstand der Rasser zu appellieren, damit, mangels "Rasern" die Polizei für andere Dinge frei wird?

Mich hat seit über 20 Jahren noch keiner wegen "Rasens" abgezockt... irgendwas mache ich da wohl falsch. 

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen