Bekannte Mundartautorin liest im Schloss Bruchsal

DruckversionPer e-Mail versenden
Else Gorenflo beim DMM-Förderverein | Am 3. April um 11 Uhr | Mit "Badisch-Pfälzischen Gutsele" wurde sie populär
Samstag, 19. März 2011 - 17:11

Bruchsal (tam). Sie ist die „Großmutter der Mundart", wie sie selbst es einmal formuliert hat, und eine vielfach preisgekrönte noch dazu: Die Friedrichtaler Dialektdichterin Else Gorenflo, Jahrgang 1934, wurde durch die Radiosendung "Badisch-Pfälzische Gutsele" und zahlreiche Auszeichnungen in Mundartwettbewerben landauf, landab bekannt. Ihre Anekdoten, Lieder, feinsinnigen Gedichte und Geschichten sind in mehreren Bänden veröffentlicht, zuletzt erschien von ihr das Buch „Mädle wu pfeiffe".

Am Sonntag, 3. April, um 11 Uhr ist Else Gorenflo im Bruchsaler Schloss zu Gast. Beim Förderverein Deutsches Musikautomaten-Museum gibt sie im Rahmen der monatlichen Stammtische eine Auswahl ihrer Arbeiten zum Besten. Interessierte Gäste sind hierzu herzlich in die Historische Wirtschaft (2. OG) eingeladen. Es wird lediglich der reguläre Eintritt in Schloss Bruchsal erhoben, die Veranstaltung selbst ist unentgeltlich.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen