Baumfällaktion an der B-35

DruckversionPer e-Mail versenden
Sieht ganz anders aus: Die B-35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim
Montag, 8. März 2010 - 14:37

Baumfällaktion an der B-35

Wer öfter die B-35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim befährt, erkennt diese kaum wieder: In einer Baumfällaktion wurden fast alle Bäume an dieser Strecke gefällt - und nicht nur kranke.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

des Teufels Advokat spricht so

Des Teufels Advokat spricht so:
"Da meint man es gut und macht die Landschaft windschnittig, schon fängt einer an zu maulen."
Und: "sollen sie doch froh sein! Die haben es wohl noch nicht erlebt, wenn etliche Ster Holz unkontrolliert mit über 150 Sachen auf einen zurasen. Unverantwortlich, die Leute, heute!"

"Holzfäller" an der B 35

Ja, kenne ich.
Kennen wir.
Und was will uns der wortlose Regisseur mit seinem Werk sagen?
Protest?
Freude?
...?

Holzfäller

Nur reine Info. Jeder kann sich selbst seinen Teil dazu denken.

Holzfäller - die xte

Ja, natürlich - jeder kann seine Rückschlüsse daraus ziehen.
Ich hätte aber gerne die richtigen Schlussfolgerungen daraus gezogen und in diesem Zusammenhang wären ein paar erklärende Worte und die Meinung des Filmemachers hilfreich gewesen.
Den Zustand kannte ich, war Tage zuvor in den Stau gefahren. Aber das hilft mir und den anderen Lesern und Schauern hier auch nicht.
Nur ein paar Kilometer über die B 35 fahren und dabei die Kamera laufen lassen - das allein bringt uns doch nicht weiter!
Das kann ich auch in der Bruchsaler Fußgängerzone und im inzwischen nahezu restlos zerstörten Rendezvous-Bereich machen, die kaputten Platten, losen Pflastersteine und illegal parkenden Autos aufnehmen und unkommentiert ins Netz stellen - und dann?
Dann bin ich nicht viel besser als die BNN, die in diesem Falle vor einiger Zeit völlig unreflektiert diese Reparaturarbeiten "gebracht" hat ohne notwendige ergänzende, aber unangenehme Fragen zu stellen - etwa, weshalb der Pflasterstein Typ X jetzt durch Modell Y ersetzt wird oder weshalb es z. B. notwendig war, im Bereich des illegalen Fußgängerzonenparkplatzes Kübelmarkt eine Asphaltfahrbahn einzubauen (und wie hoch die Kosten dafür sind...!) usw.

Noch mal Holzfäller

Sie sehn doch, daß es uns weiter gebracht hat. Ich wollte nur einen Anstoß geben, und das ist gelungen. Dazu braucht es nicht vieler Worte, manchmal reicht ein Clip oder ein Bild, damit sich Menschen Gedanken machen. Sie kannten den Zustand, haben aber nichts unternommen. Ich zumindest habe ihn publik gemacht, wenn auch nur mit wenigen erklärenden Worten - das Video ist selbsterklärend, dazu braucht man nichts zu sagen. Es sollte nur die Botschaft rüberkommen: Seht her, wie hier ein gewachsenes Landschaftsbild verschandelt und verändert wird, oder die Kurznachricht für alle, die diese Strecke nicht jeden Tag befahren - an der B-35 wurden alle Bäume gefällt - mehr nicht. Es muß nicht immer ein großer Hintergrundbericht mit Recherchen ins Netz gestellt werden, zumal wir alle keine Journalisten sind, sondern lediglich Bürger, die die Zeit für sowas gar nicht aufbringen. Es genügt manchmal, Anstöße zu geben, da es immer genug Leser gibt, die fachkundig sind und zum jeweiligen Thema ergänzend und erläuternd etwas beitragen können. So ergibt sich eine Gesamtansicht und ein vielfältiges Meinungsbild, und das dürfte Sinn und Zweck von bruchsal.org sein.

Antwort von Waldemar

Lieber Herr "Autofahrer", zur Antwort von Waldemar Zimmermann kann ich nur sagen:

touche !

(die richtige schreibweise ist mir hier leider nicht gelungen)

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen