Badische Landesbühne spendet an Straßenzeitungsprojekt „Roter Hahn“

DruckversionPer e-Mail versenden
Vor der DREIGROSCHENOPER am 1. April
Montag, 28. März 2011 - 14:11
Roter Hahn - BLB

Am 1. April 2011 gibt es für das Bruchsaler Publikum um 19.30 Uhr im Großen Haus des Stadttheaters zum letzten Mal die Chance, Carsten Ramms Inszenierung von Bertolt Brechts DREIGROSCHENOPER zu sehen.
Parallel zu den Proben, die im Juni 2010 begannen, startete die BLB ihre Zusammenarbeit mit dem Julius-Itzel-Haus, einer Wohnungsloseneinrichtung in Bruchsal, die von der Caritas getragen wird. Etwa um die gleiche Zeit erschien auch die erste Ausgabe der „Brusler Straßenzeitung Roter Hahn“. Dieses Projekt wurde von Studenten der Sozialarbeit aus Mannheim während eines Praktikums im und mit Unterstützung durch das Julius-Itzel-Haus ins Leben gerufen. Zurzeit ist die dritte Ausgabe der Straßenzeitung in Arbeit, doch die Zukunft dieses sinnvollen und sinnstiftenden Projekts ist nicht gesichert, da es noch keine Nachfolger für die Studenten gibt, die die Betreuung der Zeitung übernehmen könnten.
Die Badische Landesbühne möchte der Redaktion des „Roten Hahn“ helfen, ihre Arbeit fortsetzen zu können. Das gesamte Ensemble hat viel persönliches Engagement an den Tag gelegt, um gemeinsam mit ehemaligen und jetzigen Bewohnern des Julius-Itzel-Hauses eine Aktion zu erarbeiten, die vor jeder Vorstellung der DREIGROSCHENOPER im Foyer gezeigt wird. Neben den Leben und Schicksalen, die bei dieser Aktion vorgestellt werden, verkaufen die Schauspieler selbst die Programmhefte zur Inszenierung, die als Extraausgabe des „Roten Hahn“ gestaltet sind. Dabei wurden bislang Spenden in Höhe von insgesamt 1000€ gesammelt.
Vor der letzten Vorstellung der DREIGROSCHENOPER in Bruchsal am 1. April 2011, wird das Ensemble in einem offiziellen Akt, der um 19.00 Uhr im Foyer des Bürgerzentrums beginnt, diese Spende an die Redaktion des „Roten Hahn“ übergeben.

LETZTE VORSTELLUNG:
1. April 2011, 19.30 Uhr
Stadttheater Bruchsal, Großes Haus
Spendenübergabe um 19.00 Uhr im Foyer

Vorverkauf:
Badische Landesbühne
Telefon: 07251-72723
E-Mail: ticket [at] dieblb [dot] de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen