BAB5/Bruchsal-Büchenau: 19-jähriger Autofahrer prallt gegen Baum

DruckversionPer e-Mail versenden
Ein 19-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 5 in Höhe Büchenau am Mittwochmorgen lebensgefährlich verletzt worden.
Mittwoch, 22. Juni 2011 - 9:36

Der junge Mann war gegen 07.20 Uhr in Fahrtrichtung Norden unterwegs und kam nach Zeugenaussagen langsam nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er rund 100 Meter parallel zur Autobahn auf einer Wiese und prallte danach gegen einen Baum. Dabei wurde der junge Mann in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal, die mit den Abteilungen Bruchsal und Untergrombach zum Einsatzort ausgerückt war, befreit werden. Hierzu trennten die Wehrmänner das Dach des Fahrzeuges ab. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen mit dem Rettungshubschrauber herbeigeeilten Notarzt wurde der Verletzte in ein Krankenhaus geflogen.

Da wegen der vielen Rettungskräfte der rechte Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden musste, bildete sich ein Rückstau von rund 6 Kilometern. Nachdem die Fahrbahn gegen 9 Uhr wieder freigegeben werden konnte, löste sich der Stau rasch auf. Die Ursache des Unfalls ist bislang unklar.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen