Arbeitsamt: Abzocke bei Anruf?

DruckversionPer e-Mail versenden
Kostenpflichtige 01801-Servicenummer
Montag, 7. Dezember 2009 - 0:10
Arbeitsagentur Karlsruhe Geschäftsstelle Bruchsal

Fragwürdige Servicenummer des Arbeitsamts

"Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise abweichend" findet sich als Fußnote bei den Telefonnummern der Bundesagentur für Arbeit Geschäftsstelle Bruchsal. Forscht man nun einigermaßen erstaunt nach, welche Bewandtnis 01801-Nummern haben, findet man diese Vorwahl als sogenannte Servicenummer mit festem Minutenpreis bei Anrufen aus ganz Deutschland, derer sich auch die anderen Geschäftsstellen der Bundesagentur bedienen. Wird hier etwa den Schwächsten der Gesellschaft bei der Suche nach Beschäftigung ausgerechnet von der Arbeitsagentur das ohnehin knappe Geld aus der Tasche gezogen?

Was auf den ersten Blick noch plausibel klingen mag - schließlich kann die Vorwahl bei einem Anruf beim Arbeitsamt von außerhalb des Ortsnetzes Geld sparen - wird schnell fragwürdig, wenn man bedenkt, dass die meisten Provider Stand 2009 erschwingliche Festnetz-Flatrates anbieten, die bundesweit kostenlose Anrufe beinhalten, jedoch  0180er Nummern grundsätzlich ausschließen. Hier fallen also für einen an sich kostenfreien Anruf unnötige Zusatzkosten an. Beim Anruf aus Mobilnetzen kostet ein solcher Anruf abhängig vom Provider derzeit gar bis zu 80 Cent je Minute, ehe im März 2010 immerhin die neu geregelten Obergrenzen in Kraft treten.

Wie wahrscheinlich nun das Szenario ist, dass ein Bruchsaler Arbeitssuchender vom Hamburger Festnetz aus ohne Flatrate beim Arbeitsamt Bruchsal anruft und durch die "Servicenummer" Geld spart, sei dahingestellt. Wollte man seinen Kunden - und genau dies sind die Arbeitssuchenden für die Arbeitsagenturen - Service im eigentlichen Wortsinn bieten, was läge hier wohl näher als die kostenlose 0800er Alternative?

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Modern ist man immer nur für einen kurzen Moment...

...dann ist man veraltet - ja sogar Geschichte. Kurz nach dem Ende dieser fernen Vergangenheit, als eine Einheit noch 23 Pfennig kostete und im Ortstarif 8 Minuten für eben diese eine Einheit zu haben waren, war es hip diese coolen neuen Nummern zu haben.

Mittlerweile haben viele eine Flatrate oder andere Möglichkeiten günstiog im näheren Umfeld zu telefonieren. Da hilft dann wirklich nur die klassische "alte" Nummer oder - falls es nun doch mit "08" beginnen soll - eine kostenfreie 0800er Nummer. Das wäre dann wieder cool und hip - bis zum nächsten Jahr...

Man muss sich halt drum kümmern!

Geht auch anders, man muss nur ein wenig probieren!

Hallo!

Der Artikel ist zwar schon in die Jahre gekommen aber an der Sache hat sich nichts geändert.. ich habe jedoch die Festnetznummer heraus gefunden: 07251 800 400

War nicht all zu schwierig, da die Faxnummer mit 450 endet..

Ich hoffe ich kann damit ein paar Leuten weiterhelfen ;)

Noch einmal nachgehakt:

Hallo nochmal, ich habe vor dem erspähen der Telefonnummer eine E-Mail mit Bitte um Auskunft der Nummer für SGB II gebeten, da mein Gründerzuschuss ausläuft und ich diesen noch einmal verlängern kann.

Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Bitte melden Sie sich unter folgender Telefonnummer des SGBII-Bereichs direkt in Bruchsal: 07251/ 7244 101

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Agentur für Arbeit

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen