Angela Merkel und das "allsehende Auge"

DruckversionPer e-Mail versenden
Mittwoch, 4. September 2013 - 14:16

Alle regen sich auf. Natürlich bis auf die Anhänger der CDU. Am Berliner Washingtonplatz hängt seit kurzem ein CDU-Riesenplakat, 70 mal 20 Meter, das die Bundeskanzlerin zeigt. Originalton CDU: "Es ist neuer Rekord – denn eine solch riesengroße Poster-Fläche der CDU gab es noch nie. „Mit 2.378 Quadratmetern setzen wir damit mitten in Berlin ein optisches Ausrufezeichen“.

Hier der Original-Werbefilm der CDU zu dieser Aktion:

Allerdings wird unsere Bundeskanzlerin entunterleibt, geköpft und dann aufgehängt. Zu sehen ist nur die Merkel-Raute und daneben der Slogan „Deutschlands Zukunft in guten Händen“. Gut gewählt haben die Wahlstrategen der CDU den Ort, wo sie die locker ineinander gelegten Hände der Bundeskanzlerin präsentieren. Der Hauptbahnhof ist direkt daneben, Kanzleramt und Reichstagsgebäude sind von hier aus zu sehen. Täglich kommen an diesem Plakat zehntausende Menschen vorbei, die Bundeskanzlerin bzw. das wenige, was von ihr überhaupt noch übrig geblieben ist, begrüßt diese alle.

Shitsotrm

Fast ein Shitstorm hat sich um dieses Plakat im Internet gebildet. Die SPD lästert, die CDU treibe ihre „Strategie der Entpolitisierung des Wahlkampfs auf die Spitze". Das Merkel-Megaplakat sei „monströser inhaltsleerer Personenkult“. Das Thema Personenkult hat ein Satiriker aufgenommen und twitterte eine Fotomontage, die Frau Merkel wieder ein Gesicht gab. Allerdings setzte er auf Merkels Bauchregion Schultern und Kopf von Mao Zedong – ein unappetitlicher Versuch der Verunglimpfung unserer Bundeskanzlerin!

Deutungsversuche

Wahrscheinlich gehen aber all diese Anfeindungen ins Leere. Im Internet gibt es seriöse Seiten sogenannter Verschwörungstheoretiker, die die Frage aufwerfen, ob es sich bei der immer gleichen Geste von Angela Merkel um eine okkulte Botschaft handele, um ein Zeichen der Freimaurer, „das Auge der Pyramide“ oder „das allsehende Auge“.

Auge

Das allsehende Auge

Interessant ist der Hinweis, dass dieses Zeichen nicht so einfach nachzumachen sei, es gehöre schon beträchtliches Üben dazu, die „Raute der Macht“, dies die neue Bezeichnung für dieses alte Symbol, in dieser Vollkommenheit zu präsentieren. Ein interessanter Aspekt ist, dass die Bundeskanzlerin sehr darauf bedacht ist, dass in der „Raute der Macht“ immer ein Knopf zu sehen ist – ein ständiger, millionenfach verbreiteter Hinweis auf das Freimaurerzeichen „Das Auge der Pyramide“.

Das Video unten analysiert weitere okkulte Gesten unserer Bundeskanzlerin und weist darüber hinaus auf die okkulte Bekleidung von Frau Merkel hin - die Farbe Lila ist von Übel!

Nach den Verschwörungstheoretikern könnte es sich bei Angela Merkel um eine ferngesteuerte Machtmarionette der „Elite“ handeln, die als Zeichen die Pyramide und das Auge (daher auch der Knopf) haben. Begründet wird diese Einschätzung von den Verschwörungstheoretikern damit, dass Angela Merkel an Geheimtreffen der „Eliten“ teilnehmen soll und weitgehend deren Interessen vertritt.

Burns

Mr. C. Montgomery Burns

Interessanterweise gibt es auch einen Amerikaner, der seine Hände ständig wie unsere Bundeskanzlerin hält. Es handelt sich um Charles Montgomery Burns aus der TV-Serie „Die Simpsons“, der in dieser Serie das Klischee des bösen und unsympathischen Kapitalisten, der einen Sozialstaat und Gewerkschaften ablehnt, bedient. Kenner der Serie wissen, dass eines der Lieblingsworte von C. Montgomery Burns „Ausgezeichnet“ ist. Auch hier eine Parallele zu unserer Bundeskanzlerin, die nicht müde wird zu betonen: „Es geht uns gut.“ Inwieweit zur Aussage, C. Montgomery Burns könne sich bei seinen Machenschaften auf die Unterstützung seines unterwürfigen Assistenten Waylon Smithers verlassen, der ihm auch als Haushälter seines großen Anwesens dient, eine Entsprechung bei Angela Merkel zu finden ist, ist momentan nicht zu eruieren.

Original und Fälschung

Unbekannt dürfte diese freimaurerische Geste den Bruchsalern auch nicht sein. Wie bereits in diesem Beitrag  Wer erkennt den Unterschied nachgewiesen wird, benutzt auch die Bruchsaler Oberbürgermeisterin dieses uralte Freimaurerzeichen des Allwissenden bzw. Allsehenden Auges. Allerdings daumentechnisch etwas laienhaft, im Vergleich zu unserer Bundeskanzlerin. An welchen Geheimtreffen nimmt die Oberbürgermeisterin teil? Wer ist ihr Pendant zum unterwürfigen Assistenten Waylon Smithers von C. Montgomery Burns? Fragen über Fragen...

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (12 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen