Anfrage an die SEPA wegen Nichteinhaltung von Versprechungen

DruckversionPer e-Mail versenden
Montag, 18. Januar 2010 - 21:31
SEPA-Baustelle

 

Auf den Beitrag HAUS & GRUND BRUCHSAL-PHILIPPSBURG ZUM SEPA-PROJEKT erhielten wir jede Menge Anfragen, ob bruchsal.org nicht eine Stellungnahme von der SEPA anfordern könnte. Dies haben wir hiermit getan:

Anfrage SEPA Seite 01
Anfrage SEPA Seite 02

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen der SEPA sich nicht hinter Floskeln verstecken wie "Wir sind kein öffentliches Unternehmen. Daher sehen wir keinen Grund, uns öffentlich zu äußern" oder "Für sowas haben wir wirklich keine Zeit". Wie zitiert der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Herr Ernst-Friedrich Schäfer, im Bruchsaler Gemeinderat zur Anfrage des Pavillon-Betreibers an die Eigentümer des Kaufhaus Schneider wegen des Leerstandes dieses Objektes das Grundgesetz so schön: "Eigentum verpflichtet". So sehe ich das auch. Was für die Eigentümer des Kaufhaus Schneider gilt, muss auch für das City Center gelten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Sicherlich gibts schriftliche

Sicherlich gibts schriftliche Verträge wo alles genau definiert ist.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen