"Abbuzze" 2013

DruckversionPer e-Mail versenden
Faschingsbeerdigung am Saalbach
Mittwoch, 13. Februar 2013 - 23:48

Schlabbedengla

Schlabbedengla

Seit einigen Jahren wird die Fasnacht beerdigt, Graf Kuno richtet vorher seinen letzten Appell an "sein Volk" und ein Priester hält hinterher die "Grabrede", bevor sich die Akteure in den Saalbach stürzen, um dort symbolisch die Faschingsfarben abzuwaschen, also abzubutzen = abbuzze.

Vorher wurde das schon mit den Lausbuben des gleichnamigen Brunnens am Kirchplatz gemacht, von wo aus sich letztlich  der Zug der Fasnachter, einschließlich der Schlabbedengla und der Transpiratio, zum Ort des Geschehens, dem "Saalbachstrand" am Otto-Oppenheimer-Platz, in Bewegung setzte. 

Dort wurde mit Musik und Getöse die Fasnacht zu Grabe getragen, siehe oben. Wer sich dafür interessiert, der möge sich das Video anschauen, Sie sehen das gesamte Geschehen vom Abbuzze der Lausbuben über den Zug zum Otto-Oppenheimer-Platz bis hin zum Abbuzze im Saalbach. Viel Spaß beim Betrachten - und, wie immer, zur Verbesserung der Wiedergabequalität nach dem Start des Videos auf das Zahnradsymbol am unteren Rand klicken, dann auf 720 oder 1080p, sofern Ihr Computer oder Ihre Übertragungsgeschwindigkeit dies zulassen.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.9 (10 Bewertungen)

Kommentare

Lieber Waldemar Zimmermann,

einen ganz herzliches vergelts Gott für ihre Berichterstattung während der Fasnacht in Bruchsal.

Auch für ihre Beiträge aus der Rubrik 'es war einmal', hier besonders für die Erinnerung an einen unserer großen Fasnachter, Peter Mohr.

Markus Böhmer,

Vorsitzender des Narrenrat Brusl

 

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen