27 Verletzte bei Frontalzusammenstoß zweier Straßenbahnen

DruckversionPer e-Mail versenden
Pressemitteilung Polizeipräsidium Karlsruhe
Donnerstag, 14. Januar 2010 - 13:06

Karlsruhe. Beim Frontalzusammenstoß zweier Straßenbahnen in der Karlsruher Innenstadt wurden am Donnerstag gegen 11.30 Uhr nach ersten Erkenntnissen insgesamt 27 Personen verletzt, davon sechs schwer. Unter den Schwerverletzten befinden sich auch die beiden Straßenbahnfahrer.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam im Kreuzungsbereich der Ettlinger-/Baumeister Straße die in Richtung Marktplatz fahrende Straßenbahn S 4 zu weit nach links und kollidierte frontal mit der in Richtung Hauptbahnhof fahrenden Bahn der Linie 2. Beide Straßenbahnführer wurden in ihrem Führerhaus eingeklemmt. Die Bergungsmaßnahmen dauern derzeit noch an.

Zum Einsatz kamen starke Kräfte der Rettungsdienste mit zwei Rettungshubschraubern, die Berufsfeuerwehr zur Bergung der eingeklemmten Straßenbahnfahrer sowie starke Polizeikräfte. DRK und Feuerwehr haben zur Erstversorgung der Verletzten in Nähe des Unfallortes ein Zelt errichtet. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Karlsruher Verkehrsbetriebe haben ein Infotelefon unter 0721/6107-5885 eingerichtet.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen