„Vom Sägeblatt zum Geigenautomat“

DruckversionPer e-Mail versenden
Restaurator Klaus Biber spricht über selbstspielende Musikautomaten
Mittwoch, 24. Oktober 2012 - 9:43

Klaus Biber

Klaus Biber (Foto: pr)


Am 4. November im Bruchsaler Schloss / Öffentlicher Vortrag im Rahmen der DMM-Stammtische

Bruchsal (tam). Seine beliebte Referatsreihe „Dem Restaurator über die Schulter geschaut“ setzt Klaus Biber vom Deutschen Musikautomaten-Museum (DMM) mit einem Vortrag am Sonntag, 4. November, um 11 Uhr im Schloss Bruchsal fort. Thema ist dieses Mal die sogenannte „Mills-Geige“ – benannt nach der amerikanischen Mills-Novelty-Company in Chicago, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts das erste Orchestrion mit integrierter Geige auf den Markt brachte und damit bis um 1930 erfolgreich war. Klaus Bibers Vortrag „Vom Sägeblatt zum Geigenautomat“ zu Geschichte und Technik selbstspielender Musikautomaten findet statt im Rahmen der monatlichen Stammtische des DMM-Fördervereins in der Historischen Wirtschaft (3. Obergeschoss). Auch interessierte Gäste sind hierzu herzlich eingeladen. Es wird lediglich der reguläre Eintritt in Schloss Bruchsal erhoben, der Vortrag selbst ist unentgeltlich.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen