„Unsere Stadt. Unser Geld. Gemeinsam haushalten!“

DruckversionPer e-Mail versenden
Bürger können sich für Zukunftsforum zur Haushaltskonsolidierung melden
Freitag, 9. September 2011 - 21:41

Bruchsal muss haushalten. Angesichts der schwierigen Haushaltslage steht der Gemeinderat der Stadt Bruchsal vor der Herausforderung, Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung zu beschließen. Die Stadtverwaltung hat sich mit diesem Thema in den letzten Monaten intensiv beschäftigt und einen Katalog an Maßnahmen erarbeitet, über welchen der Gemeinderat in seiner Sitzung im November zu entscheiden hat. Bei diesem Prozess will die Stadt neue Wege gehen und erstmals Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen. Oberbürgermeisterin Petzold-Schick lädt deshalb zum Zukunftsforum „Unsere Stadt. Unser Geld. Gemeinsam haushalten!“, das am Samstag, den 24. September von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Konrad-Adenauer-Schule stattfinden wird. Für das leibliche Wohl aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird gesorgt.

Beim Zukunftsforum können Bürgerinnen und Bürger sowie Interessenvertreter
ihre eigenen Sichtweisen und Fachkenntnisse zu den Vorschlägen der
verwaltungsinternen Haushaltsstrukturkommission einbringen und dem Gemeinderat so wichtige Impulse für seine Entscheidung geben. Die Vorschläge werden in sieben Themengebieten diskutiert. Diese sind: „Sicherheit und Ordnung (Bürgerservice)“, „Schulen“, „Kultur“, „Soziales“, „Sport“, „Planen, Bauen, Natur und Umwelt“ sowie „Wirtschaft und Tourismus“. Je Themengebiet wird eine Kleingruppe gebildet, in der sich die Akteure intensiv über einzelne Vorschläge austauschen, diese bewerten und bei Bedarf auch alternative Einsparvorschläge nennen sollen.
Um dem Gemeinderat repräsentative Meinungsbilder für seine Entscheidung
geben zu können, werden die Gruppen interdisziplinär mit Vertretern aus Vereinen, Wirtschaft, Kirche, Bildungsträgern, öffentlicher Infrastruktur, sowie Bürgerinnen und Bürgern der Kernstadt und den Stadtteilen besetzt.
Der Meinungsbildungsprozess wird in einer zweiten Austauschrunde wiederholt, bei der sich die Teilnehmenden zu neuen repräsentativen Gruppen zusammenfinden. In einer dritten, offenen Runde, haben alle Beteiligten schließlich die Möglichkeit, die Ergebnisse der Gruppen zu betrachten, Rückfragen zu stellen und Anmerkungen hinzuzufügen. Alle Ergebnisse werden schlussendlich zusammengetragen und im Plenum präsentiert.

Die Arbeit in den Kleingruppen wird von einem Team der Führungsakademie Baden-Württemberg moderiert. Unterstützt werden sie durch städtische Fachexperten, die zu fachlichen Fragen bei den Themengebieten weitere Auskünfte geben können.
Mitglieder des Gemeinderates und der Presse werden den Prozess als „stille Beobachter“ begleiten.

Wer beim Zukunftsforum mitwirken will, kann sich aufgrund der Urlaubszeit noch bis bis spätesten Montag, den 19. September 2011 bei der Stadtverwaltung anmelden.
Als Kontaktperson steht im Hauptamt Frau Geider (Tel.: 07251/79-373 oder
gemeinsamhaushalten [at] bruchsal [dot] de ) zur Verfügung.
Weitere Infos auf www.bruchsal.de in der Rubrik „Wirtschaft & Finanzen“
unter dem Stichwort „Zukunftsforum“. Hier kann auch der der Katalog mit allen
Maßnahmenvorschlägen der Haushaltsstrukturkommission abgerufen werden. Da die Vorschläge als Diskussionsgrundlage dienen, sollten sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannt sein.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen

Auch auf bruchsal.org: